'Veronica Mars'-Schöpfer Rob Thomas sprach über einen möglichen zweiten Film, der sich zwar noch nicht in Planung befindet, eines Tages aber durchaus Realitität werden könnte.

Veronica Mars - Schöpfer denkt über zweiten Film nach

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 1/151/15
Einen zweiten Teil schließt der Schöpfer nicht aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Grunde hängt dessen Umsetzung einfach vom Erfolg des über Crowdfunding finanzierten ersten Films ab. In den USA konnte Veronica Mars am Startwochenende 2 Millionen Dollar einnehmen. Das ist zwar nicht die Welt, für einen Film jedoch, der eher die Fans bedienen soll bzw. eine Art Liebesbrief darstellt, dürfte das völlig in Ordnung sein.

Sollte jemals ein zweiter Teil kommen, dann würde Thomas diesen mehr in die Richtung von Chinatown mit Jack Nicholson von Regisseur Roman Polański gehen lassen. Laut Thomas gibt es bei Veronic Mars jede Menge Insiderwitze - und alle Charaktere, die die Fans lieben, sind auch mit dabei. Der Film entstand allerdings aus dieser Perspekive heraus, der Kriminalfall sei eher zweitrangig gewesen.

Für Veronica Mars 2 würde er das genau andersherum machen, der Fall wäre die treibende Kraft. Für die Handlung würde er dann vielleicht die Romane als Quelle nehmen, die nach dem ersten Film angesiedelt sind und demnächst erscheinen. Aber erst einmal wolle er schauen, wo man in einem Jahr stehe und wie diese Bücher von den Leuten aufgenommen werden.