Der Film Veronica Mars wird am 14. März nicht nur in die Kinos (USA, Australien) kommen, sondern am gleichen Tag auch via Video on Demand angeboten. Das ist das erste Mal, dass ein großes Studio einen solchen Schritt unternimmt - und offenbar im Falle von Warner Bros. auch das letzte Mal.

Veronica Mars - Kinofilm und VoD-Fassung kommen am gleichen Tag

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuVeronica Mars
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 15/161/16
Im März kehrt Veronica Mars zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie IndieWire berichtet und sich dabei auf eine Quelle von Warner Bros. beruft, stellt dieser Schritt eine Ausnahme aufgrund der Entwicklungs-Umstände des Films dar. Veronica Mars basiert auf der gleichnamigen Serie und wurde über Kickstarter finanziert. Warner besitzt die Rechte und musste sich entscheiden, ob man das Ganze selbst abwickelt oder einen anderen Distributor ins Boot holt.

Das Budget lag bei knapp 6 Millionen Dollar, wobei die Kampagne innerhalb von 10 Stunden bereits das Ziel von 2 Millionen Dollar erreichte. Es ist nach wie vor eines der erfolgreichsten Kickstarter-Pojekte bislang und jenes, das mit über 91.000 die meisten Unterstützer hervorbrachte.

Das Drehbuch wurde von Rob Thomas und Diane Ruggiero geschrieben, während Hauptdarstellerin Kristen Bell als Produzentin fungierte. Die wichtigsten Darsteller sind natürlich wieder mit dabei, neben Bell auch Jason Dohring, Ryan Hansen, Krysten Ritter, Percy Daggs III, Tina Majorino, Francis Capra, Ken Marino und Enrico Colantoni.

Eine Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray folgt später in diesem Jahr.