Eine vierte Staffel der Serie sollte es nicht mehr geben, obwohl Pläne bestanden, einen Zeitsprung zu unternehmen und Veronica Mars nicht länger als Detektivin, sondern als FBI-Agentin zu zeigen. Im neuen Film ist sie nun Anwältin, aber auf die FBI-Möglichkeit ihres Lebens wird kurz eingegangen. Einer ihrer alten Bekannten dachte, so etwas gehört zu haben. „In einem anderen Leben vielleicht“, erklärt Veronica.

Veronica Mars - Deutscher Trailer #1Ein weiteres Video

Mit derartigen Querverweisen und den Auftritten altbekannter Figuren ist „Veronica Mars“ nur so gespickt. Der Film, der einer Kickstarter-Kampagne seine Existenz verdankt, da das Engagement der Fans letzten Endes auch Warner überzeugt hat, ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen, feiert nun seine Premiere. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, aber ob der Film auch neue Zuschauer anspricht, die mit der Fernsehserie noch nicht in Kontakt gekommen sind?

Veronica Mars - Kickstarter hat’s möglich gemacht – Veronica Mars ist zurück!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 13/171/17
Kickstarter macht es möglich: Veronica Mars ist zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Veronica Mars (Kristen Bell) hat mit 19 Jahren die Stadt Neptune verlassen. Dort hatte sie schon als Teenager als Detektivin für ihren Vater Keith (Enrico Colantoni) gearbeitet und unter anderen den Mord an ihrer besten Freundin aufgeklärt. Besonders beliebt war Veronica in der Stadt aber nicht. Nach neun Jahren kehrt sie nun nach Neptune zurück, weil ihr ehemaliger Freund Logan Echolls (Jason Dohring) unter Mordverdacht steht. Man wirft ihm vor, seine Freundin, eine berühmte Sängerin, umgebracht zu haben. Eigentlich will Veronica ihm nur bei der Wahl des Anwalts helfen, aber dann steckt sie mittendrin in diesem Fall, der seine Wurzeln in weit entfernter Vergangenheit hat.

Der Vergangenheit wird auch durch ein Klassentreffen gehuldigt, an dem Veronica eigentlich gar nicht teilnehmen wollte. Aber auch dort erhält sie neue Anhaltspunkte, was den Fall betrifft. Ehe sie sich versieht, steckt sie knietief in dieser Angelegenheit und muss sich die Frage stellen, was mit ihrem Freund in New York ist und ob sie den Anwaltsjob, der ihr offeriert wurde, wirklich annehmen soll.

Veronica Mars - Kickstarter hat’s möglich gemacht – Veronica Mars ist zurück!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 13/171/17
Ein Wiedersehen mit vielen alten Freunden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wiedersehen mit alten Freunden

Nicht nur des Klassentreffens wegen gibt es in „Veronica Mars“ ein Wiedersehen mit zahlreichen Figuren aus der über drei Jahre hinweg produzierten Serie, die 2007 eingestellt wurde. Das ist das Schöne für Fans, nicht nur die alten Gesichter wiederzusehen, sondern auch zu sehen, wie sie sich entwickelt haben. Das gilt einerseits für die Schauspieler, andererseits aber auch für die Figuren. So manche Überraschung ist auch dabei. So hätte man wahrlich nicht erwartet, dass ausgerechnet Logan Echolls zur Navy gehen würde.

Man fühlt sich in diesem Film sofort wohl, wenn man mit der Serie vertraut ist und sie auch mochte. Der Stil ist derselbe, der Humor auch. Es ist einfach nur einige Zeit vergangen, aber an der Welt von „Veronica Mars“ hat sich kaum etwas verändert. Und das, was sich verändert hat, wird im Lauf des Films wieder auf den altbekannten Status Quo zurückgebracht.

Vor allem ein Film für Fans. Wer die Serie liebt, wird sich hier sofort heimisch fühlen.Fazit lesen

Das ist etwas, das man dem Film noch am Ehesten vorwerfen kann. Er bietet Entwicklung für die Figuren, arbeitet sich aber über knapp zwei Stunden daran ab, diese außer Kraft zu setzen und einen Schlusspunkt zu finden, der sich nur marginal vom Status Quo der dritten Staffel unterscheidet. Offensichtlich soll damit aber auch die Bühne für weitere Abenteuer bereitet werden (und falls es die nicht als Filme geben sollte, dann zumindest in Romanform: Serienerfinder Rob Thomas hat zusammen mit Jennifer Graham „The Thousand-Dollar Tan Line“ geschrieben, der in den USA Ende März erscheint).

Veronica Mars - Kickstarter hat’s möglich gemacht – Veronica Mars ist zurück!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 13/171/17
Natürlich schlüpft erneut Kristin Bell in die Rolle der schlagfertigen Detektivin.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mehr als eine Geschichte

Von Vorteil ist für den Film, dass er nicht nur die Geschichte des Mordes an der Sängerin bietet, sondern auch aufzeigt, was in Neptune sonst noch im Argen liegt. Im Besonderen gilt dies für die Polizei, die ihre Befugnisse übertritt und Menschen auch gerne etwas anhängt, wenn man sie damit aus dem Verkehr ziehen kann.

Damit einher geht ein Subplot für Weevil Navarro, der einst Anführer einer Biker-Gang war, nun jedoch Frau und Kind hat und zur Ruhe gekommen ist – fürs Erste zumindest. Auch seine Figur wird en passant zum alten Status Quo geführt. Das mag in der erzählten Geschichte stimmig sein, zumindest hier hätte man Entwicklung statt Rückschritt besser gefunden.

Veronica Mars - Kickstarter hat’s möglich gemacht – Veronica Mars ist zurück!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 13/171/17
Der Film erscheint bei uns am 13.03.2014 in den Kinos.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie eine überlange Fernsehepisode

Fans können mit diesem Film sehr zufrieden sein, fühlt er sich doch im Grunde an wie eine überlange Episode. Damit einher geht aber auch, dass er nicht besonders spektakulär ist. Im Kino erwartet der Zuschauer i.d.R. mehr, so dass ein Publikum, das noch nicht durch die Fernsehserie bekehrt wurde, hier vielleicht gar nicht den notwendigen Zugang finden wird. Gut möglich, dass sich der Erfolg in Grenzen halten wird, was eine Fortsetzung (oder gar eine Rückkehr ins Fernsehen) dann doch wieder zweifelhaft werden lässt.