Danielle Harris ist in erster Linie als Scream Queen bekannt. Als kleines Kind spielte sie Jamie im vierten und fünften Teil der „Halloween“-Reihe, heutzutage agiert sie in allerhand Horror-Streifen von „Hatchet 2“ bis „Blood Night“. Mit „Unter Freunden“ hat sie ihr Regie-Debüt gegeben und auch gleich eine ganze Riege von Freunden und Kollegen eingespannt.

Unter Freunden - Komm lass uns spielen - Komm lass uns spielen!

Herausgekommen ist ein kleiner, fieser Film, der das Rad sicherlich nicht neu erfindet, aber gefällig seine bitterböse Geschichte erzählt. Auf DVD und Blu-ray erscheint das gute Stück am 2. Oktober.

Sechs Freunde werden zu Bernadettes abgelegenem Haus eingeladen. Sie veranstaltet eine Mörder-Party. Es soll ein Spiel sein, bei dem ihre Freunde einen Mordfall lösen sollen. Aber wie sich herausstellt, ist das nur eine Finte gewesen, denn eigentlich verfolgt Bernadette einen ganz anderen Plan. Sie betäubt ihre Freunde, fesselt sie und beginnt dann ihr Spiel.

Unter Freunden - Komm lass uns spielen - Wer braucht bei solchen Freunden überhaupt noch Feinde?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 10/121/12
Der Film erscheint bei uns am 02.10.2014 auf Blu-ray und DVD.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jeder von ihnen kann ihr eine Frage stellen, aber für jede dieser Fragen muss auch bezahlt werden – mit Blut. Was sie ihr angetan haben? Eine gute Frage, aber auf die gibt es erst sehr viel später eine Antwort, nachdem Blut und Tränen in Massen geflossen sind.

Nichts Neues

Für einen Debütfilm ist es sicherlich am Leichtesten, mit einer Handvoll Leute in einer begrenzten Location zu arbeiten. Die Geschichte selbst orientiert sich an den typischen Verlaufsmustern dieser Story-Gattung. Ähnlich gelagerte Filme wie „Tödliches Spiel – Would You Rather“ gibt es zuhauf, aber wenn es gut gemacht ist, kann der Standardplot durchaus packen.

Packshot zu Unter Freunden - Komm lass uns spielenUnter Freunden - Komm lass uns spielen

Hier ist von Vorteil, dass der Film eine sehr ökonomische Laufzeit von weniger als 80 Minuten hat. Das verhindert, dass Fett den Erzählfluss hemmt. Hier geht es Knall auf Fall, wobei es der Film sogar übersteht, dass es im Grunde keinerlei Sympathieträger gibt. Denn während Bernadette natürlich richtig irre ist, kommen ihre „Freunde“ auch nicht gerade gut weg.

Unter Freunden - Komm lass uns spielen - Wer braucht bei solchen Freunden überhaupt noch Feinde?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden2 Bilder
Originaltitel: "Among Friends".
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Clowns-Kostüm

Der Film ist in vielerlei Hinsicht auch eine Hommage an das Genre, dem Danielle Harris alles verdankt. Sie absolviert auch einen Cameo-Auftritt, und zwar in einem Clowns-Kostüm, das dem aus „Halloween IV“ gleicht. Sogar nach Rachel fragt sie. So hieß in diesem Film ihre große Schwester.

Harris hat einige Freunde für den Film rekrutiert. Ihr „Hatchet“-Ko-Star Kane Hodder spielt den Chauffeur, während Jennifer Blanc zuvor mit ihr an „The Victim“ arbeitete. Deren Mann Michael Biehn ist auch in einem Cameo-Auftritt zu sehen.

Die Sünden der Vergangenheit holen die Protagonisten blutig und schmerzhaft ein. Bissige Verbeugung vor dem Genre mit ein paar coolen Cameos.Fazit lesen

Darüber hinaus gestaltet sich „Unter Freunden“ als blutige Hommage an den Horrorfilm der 80er Jahre. Es gelingt dabei, verschiedene Erzählfarben zu bieten. Humor ist vorhanden, teilweise wird er jedoch auch sehr makaber. Während ansonsten vor allem Thriller-Elemente, aber auch dramatische Momente zum Tragen kommen. Ein Highlight ist die von Alyssa Lobit gespielte Bernadette, die des Wahnsinns jüngere Schwester sein könnte.

Sie hat im Endeffekt keinen Grund, das zu tun, was sie tut, aber sie tut es mit echter Hingabe. Lobit schafft es, die Figur angsteinflößend wirken zu lassen, weil sie so ruhig und gefasst ist, während sie die schrecklichsten Taten vollbringt. Und dann flippt sie wieder aus. Kurz gesagt: Es macht Spaß, zuzusehen, wie ihr Irrsinn sich immer weiter ausbreitet.