Die schon seit Jahren geplante Uncharted-Verfilmung nimmt endlich an Fahrt auf - mit Tom Holland in der Rolle von Nathan Drake, dem jungen Drake wohlgemerkt. Und Holland hat auch schon eine Idee, wer Sully spielen könnte.

Könnten das in der Verfilmung Tom Holland und Chris Pratt / Jake Gyllenhaal sein?

Regisseur (Shawn Levy), Drehbuchautor (Joe Carnahan) und jetzt auch Hauptdarsteller (Tom Holland) sind bereits gefunden für die Verfilmung von Naughty Dogs Erfolgsreihe Uncharted. Moment mal, Hauptdarsteller? Tom Holland? Soll etwa dieser schlaksige 20-Jährige den durchtrainierten Abenteurer Nathan Drake in seinen besten Jahren spielen? Und das, obwohl in den letzten Jahren gestandene Männer wie Mark Wahlberg und Gerard Butler gehandelt wurden?

Tatsächlich war es Holland selbst, der die Idee auf den Tisch brachte, wie er im Interview preisgab: "Es kam einfach auf bei einem Gespräch, das ich mit Sony Pictures Entertainments Vorsitzendem Tom Rothman über potenzielle Filme führte, die ich mit Sony machen könnte", verrät der Jungschauspieler und Spider-Man-Darsteller. "Und ich hatte dabei die Idee, dass ein junger Nathan Drake etwas sein könnte, das die Zuschauer vielleicht sehen wollten. Ich traf mich bei den MTV Awards mit Regisseur Shawn Levy und wir hatten ein kurzes Gespräch darüber, eine Origin-Story zu machen, statt die Spiele einfach nur zu kopieren. Und es sieht so aus, dass die leute genauso begeistert von der Idee sind wie ich es bin. Ich freue mich darauf, weitere Gespräche zu führen."

Da stellt sich natürlich die Frage, ob Holland weiß, dass bereits in Uncharted 3 - Drake's Deception und in Uncharted 4 - A Thief's End umfangreiche Rückblenden mit einem jungen Nathan Drake und einem nicht ganz so alten Sully existieren?

Hollands Wahl für Sully

Und was Sully angeht, dem Lehrmeister von Nathan, da hat Holland eine genaue Vorstellung davon, wer ihn verkörpern könnte:

"Ich denke, dass Jake Gyllenhaal richtig cool sein könnte", schwärmt Holland. "Aber tatsächlich war ich vor kurzem auf dem Set von Jurassic World 2, um meinen Freund zu besuchen, der den Film inszeniert (Holland und Jurassic World 2-Regisseur Juan Antonio Bayona kennen sich von ihrem gemeinsamen Projekt The Impossible von 2012) und Chris Pratt spielt da mit. Wir sind in den letzten Monaten richtig gute Freunde geworden (durch ihre gemeinsame Arbeit am Marvel-Set) und ich denke, dass er einen großartigen Sully abgeben würde. Ich denke, das wäre cool, da, wenn Nathan älter gewesen wäre, ihn Chris Pratt hätte spielen sollen. Aber ich glaube, er wäre auch ein guter Sully und ich liebe es, mit Chris Pratt zu arbeiten."

Tatsächlich war Chris Pratt auch als Nathan Drake im Rennen, genauso wie für einen neuen Indiana Jones, wenn es ein Reboot gegeben hätte. Was denkt ihr? Wer wäre der bessere Sully? Pratt oder Gyllenhaal?