Während Naughty Dog mit Uncharted 4: A Thief's End große Erfolge feierte, hat sich in Sachen Verfilmung bei Sony Pictures nicht wirklich viel getan in letzter Zeit. Doch nun wurde A-Team-Regisseur Regisseur Joe Carnahan an Bord geholt, um das Drehbuch zu überarbeiten.

Seit Jahren plant Sony Pictures die Verfilmung von Naughty Dogs Erfolgsfranchise Uncharted. Einige Drehbuchautoren haben sich bereits am Skript versucht. David Guggenheims (Safe House) erste Fassung wurde von Mark Boal (Tödliches Kommando - The Hurt Locker) überarbeitet. Die Dunkelziffer der Script Doctors dürfte höher sein.

Informationen aus dem Sony Leak machten deutlich, dass Sony Pictures' Senior Vice President Jonathan Kadin die Verfilmung stark an ähnlichen Filmen wie Das Vermächtnis der Tempelritter und The Da Vinci Code - Sakrileg oder gar an anderen Spieleverfilmungen wie Tomb Raider orientieren, jedoch die Action noch stärker in den Vordergrund rücken wolle. Auch wurde bekannt, dass offenbar versucht wird, so viele Locations wie möglich in den Film zu packen - eine Tour de Force?

Und je mehr Drehbuchautoren am Skript schrauben, desto überfrachteter droht jenes zu werden. Da sich seit Beginn der Planungen kaum was getan hat, ist es auch verständlich, dass der eigentliche Hauptdarsteller Mark Wahlberg abgesprungen ist. Weitere Darsteller, die man in Betracht gezogen hat / In Betracht zieht sind Chris Hemsworth, Chris Pratt und Pascals Liebling Channing Tatum. Von Chris Pratt gibt es auch eine E-Mail, in der er bereits absagte, da dies einfach "nicht sein Ding" sei.

Joe Carnahan engagiert

Dass die Verfilmung noch nicht tot ist, verwundert zwar, doch nun gibt es tatsächlich ein neues Lebenszeichen: Sony Pictures hat A-Team- und Smokin Aces-Regisseur Joe Carnahan an Bord geholt, damit er das Drehbuch noch einmal überarbeitet. Eigentlich ist der Action- und Thriller-Spezialist doch der geeignete Regisseur für das Projekt. Warum ist er also nicht auch als Regisseur dabei? Der Grund liegt darin, dass Carnahan bereits Bad Boys 3 mit Will Smith und Martin Lawrence inszenieren wird. Und es ansonsten zu Terminkonflikten kommen würde.

"In einer perfekten Welt würde ich es lieben, beide Filme zu drehen", so Carnahan auf Anfrage. "Ich bin daher leider nur an Bord für das Drehbuch."

Wer die Filme von Carnahan kennt, vor allem A-Team, weiß, dass er in der Lage ist, Actionfilme mit dem nötigen Feingefühl für Humor und Abenteuer zu machen. Vielleicht wird es also noch was mit Uncharted - The Movie.

Kino

- Die besten Videospielverfilmungen aller Zeiten!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (61 Bilder)