Vor Kurzem wurden Gerüchte laut, dass der beliebte US-Streaming-Anbieter Netflix bald auch nach Deutschland kommen könnte. Eine Ankündigung im Rahmen einer Pressekonferenz zur Berlinale 2014 könnte diesen Gerüchten weitere Glaubwürdigkeit verleihen: So sollen die ersten beiden Folgen der kommenden zweiten Staffel von House of Cards, einer prestigeträchtigen Eigenproduktion des Streaming-Dienstes, in einer Spezialvorführung im Rahmen der Berlinale gezeigt werden – am 16. Februar, also nur zwei Tage nach dem US-Start der zweiten Staffel.

TV-Serien - House of Cards auf der Berlinale – Kommt Netflix nach Deutschland?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 245/2621/262
Kevin Spacey in House of Cards
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Politdrama, an dem unter anderem David Fincher beteiligt ist, dreht sich um Frank Underwood (Kevin Spacey), der sich mittels Intrigen nach und nach an die Spitze der Macht hocharbeitet. Zu Beginn der zweiten Staffel müssen er und seine Frau Claire (Robin Wright) mit Bedrohungen kämpfen, die ihre gemeinsamen Pläne zerstören könnten, während Claire außerdem ein Trauma aus ihrer Vergangenheit aufarbeiten muss.

Tickets für Berlinale-Vorstellungen gibt es ab dem 3. Februar. Wer den Auftakt der zweiten House of Cards-Staffel auf der großen Leinwand sehen will, sollte sich diesen Tag also vormerken – Berlinale-Tickets sind erfahrungsgemäß schnell vergriffen.