Sollte alles klappen, könnten die Dreharbeiten zu TRON 3 bereits im kommenden Jahr starten. Ob sich Disney aber darauf einlassen wird, zumal die Arbeiten offenbar mehrere Jahre andauern könnten und schon das Budget von TRON Legacy durch die Effekte ordentlich in die Höhe getrieben wurde, bleibt abzuwarten.

Der Regisseur Joseph Kosinski jedenfalls erwartet den ersten Drehbuchentwurf in zwei Wochen. An der Geschichte arbeite man bereits seit 2009, also gut vier Jahre. Er zeigt sich richtig begeistert von der Idee, die man für TRON 3 habe, und glaubt daran, dass diese alle Versprechen der beiden ersten Filme halten wird.

Denn während sich TRON Legacy eher an die Fans richtet, soll der dritte Teil das Franchise auf interessante Art und Weise mehr öffnen. Letztendlich hänge aber alles vom Drehbuch ab, die Geschichte müsse gut genug sein, um alle wieder an Bord zu holen. Denn diese Filme seien nur schwer umzusetzen, wie Kosinski erklärte. Es sei eine Reise von zweieinhalb bis drei Jahren, weshalb das Drehbuch spektakulär sein müsse.

Einen offiziellen Titel hat TRON 3 zwar noch nicht, laut Kosinski aber höre das Projekt auf den Arbeitstitel TR3N. Erst gegen Ende letzten Jahres wurde mit Garrett Hedlund (Tron: Legacy) einer der Hauptdarsteller bestätigt.

Am 11. April wird Kosinskis neuer Film Oblivion mit Tom Cruise in der Hauptrolle in die Kinos kommen..