Tron 3 könnte doch noch kommen, nachdem das Projekt von Disney Mitte des Jahres eingestampft wurde. Zuletzt hieß es, dass der Konzern für den Film einfach keinen Platz mehr finden konnte und der Kalender bis 2018 bereits vollgepackt wäre: "Wir haben dem Film niemals grünes Licht gegeben, aber er befand sich zu einer Zeit in Entwicklung."

Nun hat sich Hauptdarsteller Garrett Hedlund dazu geäußert und macht den Fans Hoffnung: "Mir wurde nicht gesagt, dass Tron 3 komplett tot ist. Seit dem Dreh von Legacy wussten wir, dass eine weitere Fortsetzung handfest und spannend sein muss. Disney brauchte die richtige Geschichte, um damit weiterzumachen. Ich denke, es sollte einige Dinge einführen, die ebenso aufregend wie Legacy sind – mehr als das."

Ganz vorbei scheint es mit dem Projekt also noch nicht zu sein. Allerdings ist damit wohl nicht in naher Zukunft zu rechnen. Passend dazu scherzte Hedlund: "Wer weiß, vielleicht wird es wie Legacy zum ersten Tron sein und 30 Jahre dauern. Dann werde ich mein junges Flynn-CGI-Gesicht erhalten. Aber sie könnten es jetzt jederzeit machen; und ich würde natürlich mit dabei sein."

Erst im Mai sah es für die Fortsetzung noch ganz gut aus, sollten die Dreharbeiten laut einem Bericht doch im Herbst 2015 starten. Im April dann wurde durch The Hollywood Reporter bestätigt, dass Olivia Wilde und Garrett Hedlund für Tron 3 in ihre alten Rollen zurückkehren werden.

Disney

- Wählt den besten Disney-Klassiker
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (54 Bilder)