Troll: The Rise of Harry Potter, Jr. ist ein Film, der nichts mit dem bekannten Zauberlehrling von J.K. Rowling zu tun hat.

Dabei handelt es sich um eine neue Version des Klassikers Troll aus dem Jahr 1986, die als 3D-Animationsfilm realisiert werden soll. Hinter dem Projekt steckt unter anderem John Carl Buechler als Produzent, der das Drehbuch zum Original schrieb und es inszenierte.

Patricia Arquette (Boyhood, Medium – Nichts bleibt verborgen) wird ihre Stimme der Hexe leihen und Baxter Bartlett wird den jungen Harry Potter sprechen.

Der Film Troll handelt von einem jungen Zauberer namens Harry Potter Jr., der von Noah Hathaway (Die unendliche Geschichte, Kampfstern Galactica) verkörpert wurde. In Troll wurde dessen Schwester von einem fiesen Zauberer entführt und beherrscht. Ihr seht also, dass der Zauberer Harry Potter zumindest in gewisser Weise noch vor J.K. Rowlings Bücher einen Auftritt hatte.

Bereits vor vier Jahren gab es Bewegungen in Richtung eines Troll-Remakes, wobei man damals sicherstellen wollte, dass die Anwälte von Warner Bros. keine Probleme machen, zumal Troll ja sowieso älter als Rowlings Bücher wäre. Ursprünglich überlegte der Rechteinhaber sogar Rowling zu verklagen, da die Geschichten inhaltlich ähnlich gelagert seien.

Interessant bleibt, wie Warner Bros. und Autorin J.K. Rowling darauf reagieren werden. Harry Potter verbindet man schließlich weniger mit Troll, sondern eben mit der J.K. Rowlings Zauberer.

Bilderstrecke starten
(50 Bilder)