Christopher Smith ist einer jener Namen, die man eher nicht zuordnen kann, aber eigentlich zuordnen sollte. Denn dieser Herr ist ein begabter britischer Regisseur, der mit „Creep“ ein vielversprechendes Horror-Debüt gab und mit „Severance“ eine gelungene Splatterkomödie nachlegte. Wie, immer noch nicht bekannt? Dann aber schleunigst in die nächste Videothek…

Film Nummer 3 dieses Herren heisst „Triangle“ und spielt –wer hätte das gedacht?- im Bermuda-Dreieick. Ein Gruppe Segler kommt dort in Seenot und kann sich an Bord eines völlig menschenleeren Ozeanriesen retten. Es versteht sich von selbst, dass dieses Schiff ein horribles Geheimnis birgt, was die Gruppe in eine Art Zeitschleife versetzt und sie auf einmal auf sich selbst trifft – bewaffnet mit grossen Gewehren!


Chris Smith

Christopher Smith hat mit jedem seiner Filme eine radikal neue Umgebung aufgesucht und „Triangle“ macht da keine Ausnahme. Die bisher größte Produktion des Regisseurs verspricht knackige Spannung und eine twistreiche Geschichte, die die „Groundhog Day“ Idee aufs Wasser verfrachtet und Richtung Horror weiterspinnt. In den Hauptrollen spielen Melissa George, Rachael Carpani, Emma Lung und Liam Hemsworth, gedreht wurde natürlich nicht im Bermuda-Dreieck, sondern bei Australien.