Traumland - Infos

Traumland spielt am Heiligabend in Zürich. Es erzählt in Episoden die Einzelschicksale fünf unterschiedlicher Personen, die unterschiedliche sexuelle Verhältnisse aufweisen und mit den damit verbundenen Problemen konfrontiert werden.

Rolf (André Jung) hat sich vor einiger Zeit von seiner Frau scheiden lassen und sucht den Kontakt zu seiner Tochter. Die sich in der Schwangerschaft befindende Lena (Ursina Lardi) lebt mit ihrem als Kardiologe tätigen Mann und ihrem Sohn ein Familienleben, was nur rein äußerlich stabil zu wirken scheint, aber im Grunde das genaue Gegenteil ist. Sie erfährt, dass ihr Mann ein Freier ist.

Sozialarbeiterin Judith (Bettina Stucky) hat unter ihrem sehr belastenden und stressigen Job zu leiden, bei dem sie unter anderem Prostituierte betreut, und führt abends ein Doppelleben. Mit ihrem Lover geht sie zum Sex heimlich in einen Liebeshotel. Die verwitwete Kirchengängerin Maria (Marisa Parades) hat es endlich über sich gebracht, ihren Bekannten endlich nach langer Zeit zu einer Verabredung zu überreden. Um ihn zu beeindrucken, zieht sie sich extra Strapsen an.

Sie alle haben mehr oder weniger mit einer achtzehn jährigen Prostituierten - die Bulgarin Mia (Luna Zimic Mijovic), die auf dem Strich am Sihlquai (welches offiziell nicht mehr als Sündenmeile mehr gilt) ihr Geld verdient - zu tun. Es kommt bei ihrer Begegnung zu Situationen, bei der ihr bisher gerade so intaktes Leben aus den Fugen gerät. Die argwöhniche und verbitterte Maria lebt im selben Wohnblock wie Mia. Da sie von ihrem Beruf weiß, spielt sie sich Mia gegenüber als moralische Instanz auf . Sie eliminiert, ohne es zu wissen, Mias letzten gesellschaftlichen Ausweg, als sie das in der Waschmaschine von Mia versteckte Geld in einem Opferstock steckt.

Petra Volpe erzählt mit dem Film eine gesellschaftskritische Geschichte über Lügen, Doppelmoral, Verrat und Solidarität und zeigt Vorurteile und soziale Konflikte rund um das Thema Rotlichtviertel. Dennoch ist der Film nicht als Milieustudie zu verstehen, sondern als ein Gesellschaftsdrama.

Nationalität: Schweiz

Traumland - Trailer