Vorsicht: Artikel könnte mögliche Spoiler enthalten! Darf man einem Bericht von JoBlo glauben, werden in Transformers 4 die beliebten Dinobots Einzug halten, die von Tyrannosaurus Rex Grimlock angeführt werden.

Transformers: Ära des Untergangs - Gerücht: Bösewicht bekannt und beliebte Transformerart lässt sich blicken

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTransformers: Ära des Untergangs
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 115/1161/116
Galvatron könnte der große Bösewicht in Transformers 4 sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Optimus Prime, der ebenso wie Bumblebee zurückkehre, habe die Dinobots irgendwie reanimiert. Sowohl Optimus als auch Bumblebee nutzen die Dinobots angeblich während eines Kampfes in Hong Kong als Reittiere, was natürlich ziemlich abgefahren klingt.

Ebenfalls sollen Lockdown, Hound sowie ein Decepticon-Samurai die Leinwand unsicher machen. Unterdessen wurde mit Galvatron der Robo-Bösewicht enthüllt, der auf bisher noch unbekannte Weise ebenfalls von Optimus Prime zum Leben erweckt wurde bzw. wird. Galvatron ist eine Art Wiedergeburt von Megatron.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Darsteller Kelsey Grammer den menschlichen Gegenspieler verkörpern wird - nämlich Harold Attinger, ein Agent eines Spionageabwehrdienstes. Die Hintergründe der Figur sind bislang noch unklar.

Transformers 4 ist nach den Ereignissen von Transformers: Dark of the Moon angesiedelt, während sich die Welt gerade wieder im Aufbau befindet und die Autobots sowie Decepticons von der Erde verschwunden sind.

Unterdessen forscht eine Gruppe mächtiger, genialer Geschäftsmänner und Wissenschaftler über frühere Transformers-Invasionen und will die Grenzen der Technologien voranbringen - weit über ein Maß hinaus, das sich noch kontrollieren lässt. Parallel dazu gerät die Erde ins Visier eines steinalten, mächtigen Transformers (Galvatron?).