Regisseur Michael Bay sprach mit Yahoo! Movies über Transformers 4 und sagte, dass der vierte Teil weniger albern ausfallen wird.

Transformers: Ära des Untergangs - Der vierte Teil soll weniger albern werden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTransformers: Ära des Untergangs
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 115/1161/116
Transformers 4 wird offenbar etwas ernster.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ich wollte die ersten drei Transformers-Filme sehr vorstädtisch und weniger cool gestalten. Dieser wird viel filmischer. Ich konzentrierte mich darauf, ihn glatter zu machen. Diesmal wird es keine Albernheit geben. Beim letzten sind wir etwas zu albern gewesen", so Bay.

Und auch wenn der Film nicht albern werden soll, so wird der Film nicht komplett die ernste Schiene fahren. Laut Bay fühle sich der neue Transformers-Film wie ein neues Kapitel an, ohne ein Reboot darzustellen. Angesiedelt ist der Action-Streifen drei Jahre nach Transformers 3 - im Juni 2014 kommt der Film in die Kinos.

Mit dabei ist unter anderem Mark Wahlberg, dessen Charakter als schrulliger Erfinder beschrieben wird, der wiederum von dem Freund seiner Tochter abgelenkt wird.

Doch weshalb entschied sich Michael Bay zur Rückkehr, obwohl er vorher ausdrücklich gegen einen weiteren Ableger der Reihe war? Seine Entscheidung sei beim Transformers-Fahrgeschäft in den Universal Studios gefallen, als er dort die zweieinhalb-stündige Warteschlange mit all diesen Kindern gesehen habe.