Nach dem kommenden Transformers 4 - Ära des Untergangs muss es mit der Reihe nicht zwingend weitergehen, wie Produzent Lorenzo di Bonaventura gegenüber IGN erklärte.

Transformers 5 - Neue Trilogie noch nicht in Stein gemeißelt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Das neue Transformers kommt am 17. Juli in die Kinos.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das kommt doch etwas überraschend, da Paramount Pictures in der vergangenen Woche die Pläne für 2016 bekannt gab. Und neben Transformers 5 wurden da auch Filme wie Beverly Hills Cop 4, Star Trek 3, Paranormal Activity 5, G.I. Joe 3 und Hänsel und Gretel: Hexenjäger 2 genannt. All diese Filme sollen also im übernächsten Jahr kommen.

Bonaventura zufolge aber ist das zumindest im Fall von Transformers 5 nicht sicher, da man nicht plane, eine neue Trilogie zu drehen. Auf der anderen Seite aber gehe man auch nicht davon aus, eben keine neue Trilogie zu drehen. Stattdessen verfolge man eine 'one-movie-at-a-time'-Philosophie.

Er und Regisseur Michael Bay würden es als arrogant empfinden, einen Erfolg zu erwarten. Dennoch erwarte man einen gewissen Erfolg, da die Fans auf den neuen Teil warten. Und wenn man das Glück habe und so weit komme, wolle man die Energie in den nächsten Film stecken.

Über Spin-offs haben sich die Macher übrigens noch keine Gedanken gemacht, auch wenn das Universum sehr umfangreich wäre.