Michael Bay bekräftigte erneut, für Transformers 5 nicht als Regisseur hinter der Kamera stehen und dafür einem anderen die Reihe in die Hände drücken zu wollen. Er wolle sich einem neuen Kapitel widmen und habe noch viele Geschichten zu erzählen.

Transformers 5 - Michael Bay will nicht mehr Regie bei Transformers führen - mal wieder

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/68Bild 1/681/68
Auch Produzent Lorenzo di Bonaventura hofft auf Bays Rückkehr.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für Transformers scheint seine Reise nun vorbei zu sein, wobei das bekanntlich nichts bedeuten muss. Schon Transformers 3 wollte er nicht drehen, ließ sich dann aber doch von Paramount Pictures überzeugen. Das gleiche Spiel dann auch bei Transformers 4 - Ära des Untergangs: hier sagte er die Regie ab, war dann aber plötzlich doch an Board.

Es ist davon auszugehen, dass Paramount Michael Bay nicht einfach so gehen und ihm noch das eine oder andere Angebot zukommen lässt. Denn die Transformers-Filme spielen ordentlich Geld in die Kassen – der neueste Teil setzte weltweit bereits über eine Milliarde US-Dollar um.

Vor einiger Zeit gab auch Schauspieler Mark Wahlberg zu verstehen, dass er bei Transformers 5 nur mitspielen würde, wenn Bay erneut die Regie führen wird. Bei einem anderen Regisseur müsste man ihn erst einmal überzeugen.

Es ist davon auszugehen, dass der Regisseur erst einmal sein Herzensprojekt angehen und eine Doku über Elefanten-Wilderei drehen wird.