In einem Interview sprach Akiva Goldsman über seine Arbeit am Transformers-Universum und darüber, warum menschliche Darsteller so wichtig für die Reihe sind.

Vor kurzem ließen Paramount Pictures und Hasbro den Traum eines jeden Kindes wahr werden: Transformers 5, 6, 7 und 8 werden die nächsten zehn Jahre produziert und daneben noch einige Spin-offs. Das Studio macht also tatsächlich ernst mit der Aussage, ein komplettes Transformers-Universum entwerfen zu wollen.

Zu diesem Grund hat man schließlich ein riesiges Autoren-Dreamteam bestehend aus Christina Hodson (Shut In, Remake von Auf der Flucht), Andrew Barrer & Gabriel Ferrari (Ant-Man), Robert Kirkman (Walking Dead-Schöpfer), Jeff Pinkner (Lost, The Amazing Spider-Man 2), Zak Penn (The Incredible Hulk, Pacific Rim 2), Art Marcum & Matt Holloway (Iron Man), Lindsey Beer (Remake von Nummer 5), Ken Nolan (Black Hawk Down), Geneva Robertson-Dworet, Steven S. DeKnight (Daredevil) zusammengetrommelt, das von Oscar-Preisträger Akiva Goldsman (A Beautiful Mind, I Am Legend) angeführt wird.

Neben den typischen Transformers-Blockbustern sollen auch Spin-offs produziert werden, die vollkommen computergeneriert sind und keine Menschen beinhalten. Solche Spin-offs könnten weitab der Erde in den Weiten des Alls spielen. Schon Transformers 5 soll zwei Storylines besitzen, die einmal auf der Erde mit Mark Wahlberg und einmal im Weltall mit Optimus Prime im Mittelpunkt spielen sollen. Ein erster Versuch, die Reaktion des Publikums zu testen?

Dennoch werde es niemals soweit kommen, dass Menschen gänzlich keine Rolle in einem Transformers-Film mehr spielen werden. Das versicherte Goldsman in einem Interview und lieferte sogleich auch die Begründung, wieso.

"Denke ich, dass Transformers auch ohne Menschen existieren können? Sicher. Denke ich, Menschen könnten ohne die Transformers existieren? Selbstverständlich. In Transformers-Filmen? Sowieso! Aber grundsätzlich ist da ein gewisses Etwas bei der Interaktion zwischen diesen beiden Spezies", so Goldsman. "Ich würde sagen, dass das etwas ist, das man auf keinen Fall vergeuden sollte. Das bedeutet aber nicht, dass man nicht eine Zeit lang alles Mögliche ausprobieren kann."

Und eines dieser Experimente sei das Prequel, das noch vor dem allerersten Transformers-Film stattfinden soll. Lange bevor Optimus Prime und Megatron auf die Erde gelangen.

Seid ihr gespannt oder ist das völlig uninteressant?

Transformers Devastation - Knallbunte Bilder zum Spektakel

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (11 Bilder)

Transformers Devastation - Knallbunte Bilder zum Spektakel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 1/121/12
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken