Im ersten Transformers-Spin-off wird Bumblebee erstmals wieder als VW-Käfer zu sehen sein. Und das soll nicht der einzige Unterschied zu Michael Bays bisherigen Filmen sein, wie Regisseur Travis Knight verspricht.

Bumblebee - Erstes Bild vom VW-Bumblebee, Film wird Herz haben laut Regisseur Travis Knight

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Der erste Blick auf Bumblebee in seiner ursprünglichen VW-Form nebst Hailee Steinfeld
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Transformers 5: The Last Knight spielte weltweit gerade mal knapp 600 Millionen Dollar ein - ein Flop im Vergleich zu den Vorgängern, wenn man bedenkt, dass Transformers 3: Die dunkle Seite des Mondes und Transformers 4: Ära des Untergangs jeweils rund 1,1 Milliarde einspielen konnten. Offenbar hat sich das Publikum an der altbekannten Formel satt gesehen, die Michael Bay seit 2007 angewandt hat. Sein Ausstieg war also ohnehin eine Art Notbremse für Paramount Pictures. Mit dem ersten Spin-off, Bumblebee, soll alles anders werden. Das fängt schon damit an, dass der Film in den 1980er-Jahren angesiedelt ist. Und statt einer Armada an Transformers soll sich wieder auf die Beziehung zwischen Mensch und Maschine konzentriert werden.

"Ich wollte diese massive und ausgedehnte Reihe so angehen, dass ich mich auf einen kleinen Aspekt des Gemäldes konzentriere", bestätigte Regisseur Travis Knight die neue Ausrichtung. "Alles, was ich bei Laika (Knights Animationsstudio) versucht habe, Licht und Dunkelheit auf eine kunstvolle Art miteinander zu verschmelzen, Intensität und Wärme, Humor und Herz, versuchte ich in die Transformers-Reihe zu injizieren."

Ob es ihm gelungen ist, das Spin-off inhaltlich und optisch von der Bayschen Front zu unterscheiden, werden wir erst in rund einem Jahr sehen.

Synopsis

Auf seiner Flucht im Jahre 1987 findet Bumblebee Unterschlupf auf einem (wie sollte es anders sein) Schrottplatz einer kalifornischen Küstenstadt. Charlie (Hailee Steinfeld) steht kurz vor ihrem 18. Geburtstag und versucht, ihren Platz in der Welt zu finden, als sie Bumblebee, gezeichnet von Kämpfen und schwer beschädigt, entdeckt. Als sie ihn wiederbelebt, findet sie bald heraus, dass er kein gewöhnlicher VW-Käfer ist.

Regie führen wird dieses Mal Travis Knight (Kubo - Der tapfere Samurai). Und während bereits klar war, dass Hailee Steinfeld neben Bumblebee die menschliche Hauptrolle übernehmen wird, sind nun die weiteren Darsteller bekannt. John Cena, Stephen Schneider, Kenneth Choi, Rachel Crow, Pamela Aldon, Jorge Lendeborg Jr., Jason Drucker, Ricardo Hoyos, Abby Quinn und Grace Dzienny werden weitere Rollen ausfüllen. Aber was noch viel wichtiger ist für Fans: Bumblebee wird die Form eines VW-Käfers besitzen - die, die er als G1-Transformer trug.

Der deutsche Kinostart für das Bumblebee-Spin-off ist voraussichtlich der 20. Dezember 2018.