Mit Alicia Vikander ist die Hauptdarstellerin für den neuen Tomb-Raider-Streifen gefunden. Und Vikander will die Reihe neu beleben.

Alicia Vikander ist ein echter Shootingstar. Nach Rollen in Ex Machina, Codename U.N.C.L.E., Seventh Son, Son of a Gun, Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt und einem Oscar für die Beste Nebendarstellerin in The Danish Girl ist sie aus Hollywood kaum mehr wegzudenken. Manche mögen ihre Entscheidung, im neuen Tomb-Raider-Streifen mitzuspielen als Fehler ansehen, manche als Konsequenz ihrer Popularität - auch Schauspieler müssen mal nur des Geldes wegen eine Rolle annehmen, Vikander selbst dagegen dürfte dies als ihre Chance sehen, eine starke Frauenrolle zu verkörpern, wie sie in einem Interview mitteilte.

Einen emotionaleren Zugang zu Lara Croft schaffen

"Sie haben mir gesagt, dass sie einen Film basierend auf dem 2013er Reboot des Spiels machen, das ja mehr eine Origin-Geschichte darstellt", so Vikander. "Man lernt Lara hoffentlich dabei über einen emotionalen Zugang besser und näher kennen. Also hoffe ich, dass ein Film zum Reboot etwas Neues und Frisches bringen wird, das für sich stehen kann."

Und da dürfte sie sicher nicht enttäuscht werden, denn genau das ist das Vorhaben von Regisseur Roar Uthaug (The Wave - Die Todeswelle, Cold Prey), der in Interviews betonte, dass er Lara Croft als echtes menschliches Wesen zeigen, und nicht etwa einen weiteren Fleischbeschau inszenieren wolle.

Was meint ihr? Klingt doch ziemlich gut!?

Ein Kinostart ist derzeit noch keiner bekannt.