In einem aktuellen Interview sprach Regisseur Taika Waititi über das komödiantische Talent seines Hauptdarstellers, auf das er für Thor: Ragnarok zurückgreifen wolle.

Thor: Ragnarok - Regisseur Taika Waititi setzt auf Chris Hemsworths Comedy-Talent

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Wird Chris Hemsworth als Thor erstmals Grimassen schneiden?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass Thor: Ragnarok anders wird als die ersten beiden Thor-Filme, das ist spätestens seit der Bekanntgabe des neuseeländischen Filmemachers maorischer Herkunft Taika Waititi als neuer Regisseur klar. Waititi, der für seine skurrilen Filme wie Hunt for the Wilderpeople bekannt ist, wird der Reihe einen völig neuen Anstrich verpassen - einen humorvollen. Allein die Prämisse, dass sich Thor und Hulk gemeinsam auf eine intergalaktische Buddy-Reise begeben - und dass Loki ebenfalls mit von der Partie sein wird - sorgt bereits jetzt dafür, dass Thor: Ragnarok zu den interessantesten Projekten im Hause Marvel Studios' avanciert, die in den nächsten Jahren ins Kino kommen.

Und Waititi will vor allem auf Chris Hemsworths komisches Talent setzen, wie er aussagt. "Es wäre dumm von mir, Chris' Talent nicht zu nutzen. Er ist so gut", kommentierte er Hemsworths Darbietung im neuen Ghostbusters. Aber auch Thors emotionale Seite soll betont werden. "So sehr ich auf Action und Spektakel stehe, denke ich, dass meine Stärke und mein Interesse die Charaktere darstellen. Das ist ein schwerer Balanceakt, weil man ja immer noch Dinge in die Luft jagen will."

Für ihn, der bislang nur kleine Filme inszeniert hat, stellt Thor: Ragnarok eine einmalige Gelegenheit dar. "Ich erkannte, dass dies eine wirklich gute Übung dafür sein wird, wie man bei großen Filmen Regie führt und sie inszeniert. Und warum nicht? Es ist so eine großartige Gelegenheit, um viel Erfahrung zu sammeln."

Ein Cast für die Götter

Neben Chris Hemsworth als Donnergott Thor, Mark Ruffalo als moderner Dr. Jekyll und Mr. Hyde, Cate Blanchett als gefährliche Hela und Tom Hiddleston als Thors abtrünniger Ziehbruder Loki werden auch Idris Elba als Heimdall sowie Sir Anthony Hopkins als Odin zurückkehren. Zusätzlich sind weitere Hollywoodstars dazugestoßen: Jeff Goldblum als exzentrischer Großmeister, Tessa Thompson als klassischer Held Valkyrie sowie Karl urban als Skurge. Zudem gibt es noch immer die Hoffnung, dass auch Jaimie Alexander als Lady Sif, Zachary Levi als Fandral, Ray Stevenson als Volstagg und Tadanobu Asano als Hogun zurückkehren werden. Immerhin ist es die Endzeit - da darf doch niemand fehlen!

Was meint ihr dazu? Könnte Thor: Ragnarok ein krönender Abschluss für die Trilogie werden?

Thor: Ragnarok startet voraussichlich am 26. Oktober 2017 in den Kinos.