In einem Interview verglich Hulk-Darsteller Mark Ruffalo den dritten Teil der Thor-Reihe mit Martin Brests Midnight Run und nannte Thor: Ragnarok ein kosmisches Road-Movie.

Thor: Ragnarok - Mark Ruffalo bezeichnet Thor: Ragnarok als kosmisches Road-Movie

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Hulk und Thor in einem Buddy-Road-Movie
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir wissen bereits durch Aussagen von Thor-Darsteller Chris Hemsworth und Hulk-Darsteller Mark Ruffalo, dass Thor: Ragnarok, der dritte und abschließende Teil der Thor-Reihe mehr Humor beinhalten wird als die beiden Vorgänger. Regisseur Taika Waititi wurde als Comedy-Erfahrener an Bord geholt, um das angeblich, und aufgrund der Story denkbar zu düstere Drehbuch aufzulockern.

Da passt es gut ins Bild, dass das ungleiche Paar Hulk / Thor Buddy-Movie-artig auftreten wird. Doch laut Ruffalo wird Thor: Ragnarok auch ein kosmisches Road-Movie quer durch die Neun Welten darstellen.

Thor und Hulk per Anhalter durch die Galaxis

Im Rahmen der Promotour zu seinem neuen Film Spotlight sprach Ruffalo auch über die Auslegung von Thor: Ragnarok.

"Da ist auch ein wenig von Midnight Run mit Charles Grodin und Robert De Niro dabei", so Ruffalo. "Ich habe das Gefühl, dass dies die Art ist, die wir mit der Beziehung zwischen Thor und Dr. Bruce Banner / Hulk anstreben."

Auf die Frage, ob es sich also auch um ein Road-Movie handelt, bejaht er die Frage: "Ja, es ist ein kosmisches Road-Movie - das haben wir im Sinn. Es wird nicht so sein, wie ihr es euch vorstellt, es wird kein klassisches Road-Movie, aber es hat diese Strukturen, denke ich."

Die Parallelen zu Midnight Run

Ruffalos Vergleich mit Midnight Run - Fünf Tage bis Mitternacht ist definitiv interessant. Martin Brests Thrillerkomödie von 1988 einte Robert De Niro und Charles Grodin als Kopfgeldjäger Jack Walsh und Mafia-Buchhalter Jonathan Mardukas, die sich anfangs überhaupt nicht verstehen können und gegen Ende ein eingespieltes Team werden (Buddy-Movie). Walsh, der den entflohenen Mardukas in New York aufspürt, soll ihn innerhalb von fünf Tagen nach Los Angeles bringen (Road-Movie).

Dass sich der Hulk und Thor gern mal necken, sah man bereits in den beiden Avengers-Filmen. Aber wirklich spinnefeind sind sie sich nicht, was dem Element des Buddy-Movies ein wenig den Wind aus den Segeln nimmt. Denkbar wäre, dass sich Thor: Ragnarok also eher als Road-Movie mit einigen humorvollen Szenen zwischen den beiden entwickelt.

Was meint ihr? Offenbar will Marvel Studios mehr Humor in die Marvel Phase 3 einbringen, wie ähnliche Aussagen der Marvel's The First Avenger: Civil War-Regisseure Joe und Anthony Russo belegen.

Thor: Ragnarok startet voraussichlich am 26. Oktober 2017 in den Kinos.

Marvel Cinematic Universe

- Jetzt liegt es an euch: wer ist der beliebteste Charakter im Marvel-Universum?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (131 Bilder)