In einem Interview sprach Chris Hemsworth über das, was der Thor-Reihe seiner Meinung nach fehle - Humor à la Guardians of the Galaxy. Das stünde auch Thor: Ragnarok gut zu Gesicht.

Thor: Ragnarok - Chris Hemsworth: Thor 3 braucht mehr Humor

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Chris Hemsworth will mehr Humor in Thor: Ragnarok
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Chris Hemsworth machte erst vor wenigen Tagen mit einem Bild von sich reden, in dem er sich leicht abgemagert und in Tom Hanks-Manier präsentierte. Das Bild zeigte ihn wohl nach einer Diät für Ron Howards Im Herzen der See, der Hintergrundgeschichte zu Moby Dick. Der Film startet bei uns am 3. Dezember und derzeit befindet sich Hemsworth auf einer Pressetour, um den Film zu bewerben.

Thor: Ragnarok bringt das Ende und den Übergang zu Infinity War

Bei diesen Interviews kommt der Mime nicht umhin, auch Fragen zu Marvel Studios' Thor: Ragnarok zu beantworten. Immerhin handelt es sich dabei um den Abschluss der Thor-Reihe und der Titel impliziert bereits, dass es sich dabei um das Ende und den Untergang der Götter in der nordischen Mythologie handelt. Etwas, das bereits in Joss Whedons The Avengers: Age of Ultron mit Thors Vision angedeutet wurde. Gemäß der Comicvorlage würde Thor am Ende des Films wohl in eine Art Tiefschlaf fallen. Ein weiteres Indiz ist die Einführung von Valkyrie, deren Kräfte darin bestehen, die Toten in das andere Reich hinüber zu begleiten. Marvel Studios' Präsident Kevin Feige beschrieb den dritten Teil als "das Ende aller Dinge" und als Brücke zu The Avengers: Infinity War Teil eins und zwei.

Tatsächlich hieß es, das Drehbuch sei derart düster geraten, dass es auch von Warner Bros. und DC Entertainment stammen könne. Vielleicht ist das mit ein Grund, warum Taika Waititi so gut wie gesetzt ist. Der Comedy-erfahrene Regisseur (5 Zimmer Küche Sarg) soll das Projekt humorvoller gestalten.

Thor: Ragnarok braucht mehr Humor wie bei Guardians of the Galaxy

Und Humor ist auch das Stichwort für Hemsworth. "Ich denke, Thor: Ragnarok braucht den scharfsinnigen Witz und diesen unerwarteten Humor, so wie das, was James Gunn mit Guardians of the Galaxy angestellt hat", so der Thor-Darsteller. "Der Humor war so exzentrisch und unvorhersehbar und ich denke, wir können definitiv eine Dosis gebrauchen, versteht ihr."

Natürlich hatten auch Thor und Thor: The Dark Kingdom ihre humorvollen Momente, vor allem in der Beziehung zwischen Loki und Thor, die so gegensätzlich sind. Doch was Hemsworth meint, ist das unvorhersehbare und dadurch humorvolle Verhalten, das besonders Drax der Zerstörer und Rocket Raccoon an den Tag legten. Bislang war der Humor in der Thor-Reihe eher eleganter Art. Und das soll sich nun ändern.

"Ich hatte das Gefühl, dass wir weniger von der Naivität und dem Humor aus dem ersten Teil. Ich wünschte, wir hätten mehr davon im zweiten Film. Wir haben es majestätisch gemacht. Wir haben Shakespeare gemacht und es gezeigt. Ich denke, jetzt ist es an der Zeit, zu sagen, 'Okay, cool. Lasst uns etwas anderes ausprobieren'. Und Taika hatte einfach eine dermaßen brillante Herangehensweise und lustige Ideen dazu, wohin es gehen könnte und wie wir das anstellen."

Thor: Ragnarok - Chris Hemsworth: Thor 3 braucht mehr Humor

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Buddy-Action mit Hulk und Thor?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Humor dank Buddy-Action mit Hulk?

Zu dieser Aussage Hemsworths passt auch die Bestätigung, dass Mark Ruffalo als Dr. Bruce Banner / Hulk in Thor: Ragnarok dabei sein wird. Ruffalo bezeichnete den Film gar als Buddy-Streifen.

"Ich weiß noch nicht wirklich viel über den Film, aber ich denke, es wird ein Buddy-Streifen mit Thor und Bruce Banner werden", so Mark Ruffalo während der Promotion zu seinem neuen Film Spotlight. "Ich denke, sie werden höchstwahrscheinlich gegeneinander kämpfen. Es gibt keine Zweifel, dass uns jeder gegeneinander kämpfen sehen will."

Dass die beiden für humorvolle Momente sorgen können, zeigten sie vor allem im ersten Avengers-Streifen Marvel's The Avengers von Joss Whedon. Humor im Angesicht des Todes? Das würde Thor und Loki gut zu Gesicht stehen. Was meint ihr?

Thor: Ragnarok soll am 26. Oktober 2017 in die Kinos kommen.

Marvel oder DC?