Tom Hiddlestons Loki hat trotz oder gerade wegen seines Status als Bösewicht viele Fans gewonnen. Da dürfte es die Kinogänger freuen, dass dank umfangreicher Nachdrehs nun viel mehr Loki in Thor: The Dark Kingdom zu sehen sein wird.

Thor 2 - The Dark Kingdom - Loki-Darsteller Tom Hiddleston über die Nachdrehs

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThor 2 - The Dark Kingdom
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
Erhält nun in Thor: The Dark Kingdom einen längeren Auftritt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Nachdrehs wurden allerdings nicht angesetzt, um bereits gedrehte Szenen erneut zu drehen, weil die schlecht gewesen wären. Sie wurden angesetzt, um noch mehr zusätzliche Szenen mit Loki zu drehen. Scheinbar sind sich die Produzenten der Zugkraft des Charakters und der Darstellung durch Tom Hiddleston bewusst.

"Wir haben einige neue Dinge eingefügt. Das hat mir Spaß gemacht. Und einige der Szenen habe ich vor langer Zeit mal vorgeschlagen. Die Sache mit Kevin Feige (Produzent) ist die: Er ist sehr, sehr offen und kooperativ. Er und Executive Producer Louis D'Esposito, der das Studio leitet - ich finde es sehr bewundernswert, dass sie so offen für neue Ideen sind. Wahrscheinlich mehr, als sie es beim ersten Mal gewesen wären. Chris Hemsworth und ich haben zwei Filme lang in diesen Charakteren gelebt, wir waren in jeder Szene und wissen, was funktioniert und was nicht funkitoniert. Und außerdem wissen wir, was wir schon gemacht haben und was wir nicht noch einmal probieren müssen. Da war einfach dieses Feuer in mir, das nicht alles einfach als selbstverständlich hinnehmen oder einfach nur ein altes Rezept in die Mikrowelle schieben wollte, weißt du? Und neue Dinge zu suchen, die die Charaktere ausprobieren könnten, das erneute Aufrollen der Beziehung zwischen Thor und Loki. Und Kevin war ziemlich offen dafür. Ich erinnere mich, als wir uns Gedanken um die Form des Filmes machten. Kevin und Regisseur Alan Taylor waren sehr offen dafür, gerade auch, weil sie immer über den verbindenden Aspekt des Marvel-Universums sprachen."

Klingt, als müssten sich Fans von Loki keine Sorgen machen. Auch wenn er verständlicherweise nicht mehr den Bösewichten in Avengers: Age of Ultron spielen wird.

Wer aber mehr an Tom Hiddleston, dem Schauspieler, interessiert ist, wird sich freuen, dass er dank Thor ziemlich gefragt ist und demnächst noch in Only Lovers Left Alive, einem Vampirfilm von Jim Jarmusch, Muppets Most Wanted und neben Charlie Hunnam und Jessica Chastain in Guillermo del Toros Crimson Peak zu sehen sein wird.

Tatsächlich scheint er sich kaum Pausen zu gönnen. "Ich flog zurück von Tangiers (Dreharbeiten zu Only Lovers Left Alive) Ende August 2012, schmiss meine Socken in die Waschmaschine und am nächsten Morgen war ich zurück in Asgard. Ich dachte mir, 'Ich muss mir das nächste Mal mehr Zeit zum Verschnaufen gönnen.'"

Ihr entscheidet: wer ist der größte Marvel-Held aller Zeiten?

  • 23%Iron Man
  • 18%Spider-Man
  • 15%Deadpool
  • 10%Hulk
  • 10%Die X-Men
  • 6%Thor
  • 5%Jemand ganz anderes
  • 4%Punisher
  • 3%Blade
  • 2%Captain America
  • 1%Black Widow
  • 1%Black Panther
  • 1%Ghost Rider
  • 1%Daredevil
  • 1%Doctor Strange
  • 1%Elektra
  • 1%Hawkeye
Es haben bisher 2457 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen