Der Filmklassiker Der Rosenkrieg von Danny DeVito soll eine Fortsetzung erhalten. Für das Projekt zusammengetan haben sich Permut Presentations und Grey Eagle Films, die den Roman The War Of The Roses, The Children verfilmen.

Das zweite Buch wurde ebenfalls von Warren Adler geschrieben, erhielt aber nie eine solch große Aufmerksamkeit wie der erste Teil. Das Sequel soll mit ironischer Note die Schattenseite einer gebeutelten Familie aufdecken, die wiederum aus einem regelmäßigen Ehebrecher, einer gefräßigen Schlemmerin und einer viel zu besorgten Schwiegermutter sowie Enkelkindern besteht, die von dem Ganzen beeinflusst werden.

Klingt also erneut nach einer schwarzen Komödie. Im ersten Film waren in den Hauptrollen Michael Douglas und Kathleen Turner zu sehen. Wer diesmal die Figuren verkörpern wird, ist noch nicht bekannt.

In der Original-Handlung geht es um das Ehepaar Oliver und Barbara Rose, wobei die Geschichte von Anwalt Gavin D’Amato (DeVito) vor seinem Mandanten vorgetragen wird. Die Frau wünscht sich die Scheidung, doch so richtig einig wird man sich im Falle des gemeinsamen Hauses nicht. Schließlich folgt eben ein unsanfter "Rosenkrieg".