The Texas Chainsaw Massacre - Blutgericht in Texas - Infos

Der Klassiker des Horrorkino kommt am 4. September 2014 zurück in die Kinos.

Immer wieder werden Filme und andere Medien von unseren freundlichen Moralhütern neu bewertet und mit Vernunft betrachtet. Neuester Gewinner dieser positiven Welle: The Texas Chainsaw Massacre von Tobe Hooper; oder wie der Film bei uns hieß: Blutgericht in Texas.

Zur Hintergrundgeschichte: Die Medien berichten von Sonnenprotuberanzen, Grabplünderungen und schrecklichen Todesfällen. Die Bürger Amerikas sind schockiert und es brechen schwere zeiten an. Kein Grund für fünf jungen Menschen (Kirk, Jerry, Franklyn, Pam und Sally) nicht das Haus von Sallys Großmutter in Texas aufzusuchen.

Doch die Gruppe kommt unbeschreiblich gefährlich vom Weg ab und landet bei einer Familie von ehemaligen Schlachtern, die alle zu Kannibalen wurden und schrecklich degeneriert sind. Die Verrückten sammeln menschliche und tierische Überreste und dekorieren damit ihr Haus.

Die Schlachterfamilie besteht aus einem alten Mann im Rollstuhl (Grandpa), einem Tankstellenbetreibr, der zu Beginn sogar noch recht vernünftig wirkt, einem geistig verwirrten Mann, der von der Gruppe zuvor als Anhalter mitgenommen wurde und einem infantilen Riesen, der sich Masken aus Menschenhaut anlegt (Leatherface). nach und nach fallen die Gruppenmitgliedern der mörderischen Familie zum Opfer...