Stephen Kings The Stand soll noch vor der geplanten Verfilmung als Serie umgesetzt werden, wie The Wrap berichtet und sich dabei auf Quellen beruft, die dem Projekt angeblich nahestehen.

Demnach soll Josh Boone (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) die Miniserie schreiben und drehen, wobei der Dreh für Anfang 2016 erwartet wird. Geplant sind acht Folgen. Boone ist auch derjenige, der den Film dreht und das Skript dazu beisteuern wird.

Erst Ende vergangenen Jahres berichteten wir, dass The Stand gleich mit insgesamt vier Filmen ins Kino kommen soll. Schon seit Jahren versuchte sich Warner an einer Verfilmung und hatte verschiedene Drehbuchautoren und Regisseure im Sinn.

In The Stand geht es um den Versuch durch Überlebende, die gesamte Zivilisation zu retten. Dabei werden sie von einer mystischen Gestalt konfrontiert, die sie den Dunklen Mann nennen.

The Stand ist einer von Kings erfolgreichsten und bekanntesten Romanen – er kam 1978 heraus und wurde 1994 schon einmal unter 'The Stand – Das letzte Gefecht' verfilmt.

Bilderstrecke starten
(25 Bilder)