Der Trailer und das Poster zum nächsten Purge-Streifen The First Purge ist hier. Und da ist nicht nur das Poster eine Parodie auf Donald Trump.

The First Purge zeigt die Ursprünge der brutalen Nacht

Zumindest für die Macher der Purge-Reihe hätte es nicht besser kommen können als jetzt: Donald Trump ist der Präsident der Vereinigten Staaten. Und wenn jemand die bizarre Idee hinter der Säuberungsnacht tatsächlich in die Realität umsetzen könnte, dann wohl noch am ehesten der Mann mit dem Toupet. Und so ist auch der erste Trailer wie ein Wahlwerbespot für die US of A. Nur statt dem Slogan "Make America great again"" wird hier auf "Dad, i want to purge too!" gesetzt. Man darf also gespannt sein auf den ersten Trailer mit Filmausschnitten.

Synopsis

Hinter jeder Tradition steckt eine Revolution. Werdet Zeugen von der Geburt der alljährlichen 12 Stunden andauernden Gesetzeslosigkeit. Willkommen zur Bewegung, die als simples Experiment begann: The First Purge - die erste Säuberung. Um die Kriminalitätsrate für den Rest des Jahres auf unter ein Prozent zu drücken, testet Die Neuen Gründerväter von Amerika eine soziologische Theorie, der Aggression in einer isolierten Gemeinschaft für eine Nacht freien Lauf lässt. Aber wenn die Gewalt der Unterdrücker auf die Wut der an den Rand der Gesellschaft Gedrängten trifft, wird sich die Infektion über die Grenzen der Test-Stadt hinaus über die gesamte Nation ausbreiten.

Schöpfer James DeMonaco kehrt nach dem Erfolg von The Purge: Election Year als Drehbuchautor zum weltweiten Phänomen zurück. In Regisseur Gerard McMurray spielen Y’Lan Noel, Lex Scott Davis, Joivan Wade, Luna Lauren Velez and Marisa Tomei und Gerard McMurray mit.

Deutscher Kinostart ist der 5. Juli 2018.