Nachdem Arnold Schwarzenegger in diesem Jahr erneut in seiner ikonischen Terminator-Rolle in Terminator: Genisys zu sehen sein wird, greift er demnächst wieder zum Schwert, um seine erste große Rolle zu wiederholen - Conan. Und das Drehbuch zu The Legend of Conan soll unglaublich gut geschrieben sein. Sagt zumindest Arnie himself.

Mit den alten 80er Action-Haudegen von einst ist das so eine Sache. Mit neuen Ideen feiern sie keine Erfolge mehr. Den haben sie höchstens noch mit der ewigen Iteration altbekannter und geliebter Filmreihen. Abgesehen von Ausnahmen wie Sylvester Stallones Glücksgriff mit der Expendables-Reihe. Weniger Glück hatte da Arnold Schwarzenegger. Keiner der Filme, in denen er eine tragende Rolle hatte, konnte an den Kinokassen bestehen. Vielleicht ändert sich das mit der Schwadron an alten Filmen, die er neu aufleben lässt. Terminator: Genisys macht den Anfang. Danach folgt Triplets und dann ist da noch The Legend of Conan. Mit Conan feierte Schwarzenegger anno 1982 seinen ersten Erfolg. Und das Warten auf den neuen Conan-Streifen werde sich lohnen, das verspricht Schwarzenegger persönlich.

"Ich kann euch sagen, dass es unglaublich gut geschrieben ist", so Schwarzenegger. "Sie arbeiten noch am Ende, aber das wird sehr, sehr gewaltig. Das Bedeutende an diesem Projekt ist, dass sie es nicht angehen wie, 'Oh, das ist ein Schwerter-Film, wo sie sich einfach nur gegenseitig töten, also lasst uns das Ganze als B-Movie aufziehen.' Sie behandeln es eher wie, 'Das ist ein äußerst wichtiger Film für uns und wir wollen eine Menge Kohle damit scheffeln, daher muss er von bester Qualität sein.' Die Art, wie sie es behandeln, unterscheidet sich von den alten Tagen. heute sehen sie es als einen jener Event-Filme an, die im Sommer anlaufen und behandeln ihn auch dementsprechend."

So enthusiastisch Schwarzenegger auch klingen mag, eine Trilogie könne er sich dabei aber nicht vorstellen. Es sollen zwar Gerüchte existieren, wonach The Legend of Conan der Start einer komplett neuen Conan-Trilogie sein soll, Schwarzenegger selbst könne diese Gerüchte aber nicht bestätigen.

"Davon weiß ich nichts. Noch nie davon gehört, nein. Auch wenn es heutzutage ziemlich beliebt ist: 'Warum drehen wir nicht alle zwölf Filme hintereinander? Lasst uns ans Set gehen und die nächsten 18 Jahre dort verbringen!'"

Der letzte Conan-Film mit Jason Momoa in der Hauptrolle war leider kein Hit. Das muss aber nicht an der Thematik gelegen haben. Vielleicht wollen die Leute nur einfach keinen Conan sehen, der nicht von Schwarzenegger dargestellt wird?

Bilderstrecke starten
(74 Bilder)