Zum Schwertergetümmel des Goemon-Regisseurs Kazuaki Kiriya ist endlich der allererste Trailer erschienen, und zeigt Hauptdarsteller Clive Owen nach langer Zeit wieder am Schwert.

Last Knights - Die Ritter des 7. Ordens - Clive Owen greift erneut zum Schwert in The Last Knights

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuLast Knights - Die Ritter des 7. Ordens
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
Clive Owen wirkt angepisst und bereit, sein Schwert zu ziehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Clive Owen wurde einem internationalen Publikum 2004 mit Antoine Fuquas King Arthur bekannt. Und nun greift er erneut zum Schwert - in Kazuaki Kiriyas The Last Knights. Darin spielt Owen den edlen Ritter Raiden, der sich gemeinsam mit seinen Männern gegen die Schreckensherrschaft des Despoten Gezza Mott auflehnt, um die Ehre seines Meisters Bartok, gespielt von Morgan Freeman, zu rächen.

Wer die bisherigen Werke von Regisseur Kiriya kennt, wird wissen, auf was er sich hier einlässt. Weniger auf historisch korrekte Schlachtengemälde, als auf eine stilistisch hochgezüchtete Fantasymär mit viel Sinn für rasante Kämpfe. Das bewies Kiriya bereits mit Casshern und Goemon. Auch den CGI-Look seiner japanischen Filme hat er offenbar in The Last Knights hinübergerettet, wie man am Trailer sehen kann. Und inhaltlich erinnert die Synopsis auch an 47 Ronin. Eine Geschichte, die erst vor kurzem von Carl Erik Rinsch und Keanu Reeves als Fantasygemälde neu aufgelegt wurde.

Der Film wurde bereits 2012 fertiggestellt, wartete allerdings bis heute auf Rechteverwerter. Das verheißt in den meisten Fällen nichts Gutes. In den USa startet The Last Knights auch nur in wenigen Kinos und über Video on Demand. Man darf erwarten, dass er auch hierzulande eher auf Bluray / DVD erscheinen wird.

Ein weiteres Video