The King of Pigs - Infos

Originaltitel: Dwaejiui wang
The King of Pigs“ ist ein südkoreanischer Animationsfilm von Yeon Sang-ho und erzählt die Geschichte zweier Männer, die sich nach 15 Jahren angesichts ihrer Lebenskrise wiedersehen und an ihre gemeinsamen Schultage zurückdenken. Diese sind aber alles andere als schöne Erinnerungen und führen zu einer Offenbarung, welche die dunkle Seite der menschlichen Psyche aufzeigt...

Alles beginnt mit Hwang Kyung-min (Oh Jung-se), der mitten in seinen Dreißigern ist. Sein Leben läuft alles andere als gut, denn nachdem seine Firma bankrott geht und er zuhause Ärger mit seiner Frau bekommt, eskalierte die Situation völlig: Er bringt seine Frau durch einen Impuls um. Während sie tot im Wohnzimmer liegt, nimmt Hwang eine Dusche und verliert sich in Gedanken.

Zur gleichen Zeit muss sich Jung Jong-suk (Yang Ik-june), Hwangs ehemaliger Mitschüler aus alten Jugendzeiten, der inzwischen als Zeitungskolumnist arbeitet, mit seinem Chefredakteur herumschlagen. Dieser denunziert ihn ständig und lässt auch sonstigen Ärger zu Junggs Leidwesen an ihm aus. Das endet schließlich darin, dass auch Jung am Ende den Stress erliegt und zuhause durchdreht. Wie im Wahn prügelt er seine Frau zu Tode.

Hwang, der nicht mehr weiter weiß, beschließt nach langem Zögern, Jung anzurufen. So sehen sich die beiden Freunde, nachdem sie 15 Jahre nichts voneinander gehört haben, wieder und reden über alte Zeiten.

Es war eine grausame Kindheit, denn in der Schule herrschte eine raue Hierarchie zwischen den Starken und den Schwachen. Jene, die aus wohlhabenden Familien stammen, gehörten zu den „Hunden“, die Gruppe der Starken. Wer eher mit ärmlicheren Verhältnissen leben musste oder sich in irgendeiner Form vor den anderen lächerlich gemacht hat, wurde automatisch zum Verlierer, einem „Schwein“. So kam es, dass die Hunde die gebrandmarkten Schweine stets schikanierten und hänselten. Die Lehrer halten sich aus den Konflikten der Schüler raus. Hwang und Jung gehörten zu den Schweinen, weswegen es keinen Schultag gab, an denen sie nicht von den reichen Jungs verprügelt wurden.

Das änderte sich schlagartig, als in ihre Klasse ein neuer Mitschüler, der Junge Kim Chul (Kim Hye-na) kommt und die hierarchischen Machtverhältnisse völlig auf den Kopf stellt. Obwohl auch er als Schwein gebrandmarkt wird, lässt er sich im Gegensatz zum Rest seiner Leidensgenossen nicht unterkriegen. Stattdessen setzt er sich zur Wehr und schafft es sogar, die anderen Kids, die zu Schweinen deklariert wurden, mitzuziehen, um die Hunde aufzumischen. Hwang und Jung, die erstmals sich gegen die Grobiane durchsetzen konnten, bewunderten Kim seit jeher.

Auch wenn Hwang sich noch gut an jene Zeiten erinnern kann, war jene Entwicklung nicht der Grund, wieso Jung darauf zu sprechen kam. Denn hier fängt die schockierende Geschichte erst an: Die Geschichte, was damals mit dem Jungen Kim Chul geschah.

Nationalität: Südkorea

The King of Pigs - Englischer Trailer