Großartige Nachrichten für Fans von Willem Dafoe: Der charismatische Schauspieler hat eine Rolle im Justice League-Zweiteiler ergattert und spielt nicht etwa einen Bösen, sondern einen der Guten.

The Justice League Part One - Willem Dafoe dabei - und nicht als Bösewicht

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Justice League Part One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Willem Dafoes Grinsen prädestiniert ihn geradezu für Psychopathenrollen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die X-Men mögen zwar das Genre der Superheldenfilme wiederbelebt haben, doch es war Sam Raimis Spider-Man mit Tobey Maguire in der Rolle der Spinne, der den Boom ausgelöst hat, der bis heute anhält. Und wer erinnert sich nicht an den überlebensgroßen Green Goblin, dargestellt von niemand Geringeren als Willem Dafoe.

Dafoe wird aufgrund seines Aussehens und seines diabolischen Grinsens gerne als Bösewicht eingesetzt. Seine Präsenz verlieh der Rolle des Norman Osborn / Green Goblin das Unberechenbare, das ihn erst so gefährlich erscheinen ließ.

Nach bald 15 Jahren wird Dafoe endlich wieder einen Superheldenstreifen mit seinem Charisma füllen dürfen: Er spielt in Regisseur Zack Snyders Justice League mit. Die Produktion zum Avengers-Gegenstück hat vor einer Woche begonnen. Veranschlagt sind rund 500 Millionen Dollar für den Zweiteiler. Wen Dafoe genau spielen wird, ist leider noch nicht bekannt. Sicher ist allerdings, dass er einen Guten spielen darf und in beiden Teilen auftauchen wird. Demnach kann man davon ausgehen, dass sein Part zumindest eine größere Nebenrolle sein wird. Es dürfte interessant sein, zu erfahren, welchem Superhelden er angehörig ist, denn daraus könnte man eventuell auch einen Auftritt in einem Solofilm des jeweiligen Superhelden ableiten. Sicher ist: Man of Steel und Wonder Woman fallen schon mal raus. Bleiben noch Batman, Aquaman, Cyborg, Flash und The Green Lantern Corps. Auf was tippt ihr?

Die Justice League

Die Justice League steht schauspielerisch so gut wie fest: Henry Cavill als Clark Kent / Superman, Ben Affleck als Bruce Wayne / Batman, Gal Gadot als Diana Prince / Wonder Woman, Jason Momoa als Arthur Curry / Aquaman, Ezra Miller als Barry Allen / The Flash und Ray Fisher als Victor Stone / Cyborg. Ryan Reynolds wird ganz sicher nicht als Hal Jordan / Green Lantern zurückkehren. Warner Bros. und DC Entertainment wollen aber offenbar auch nicht erneut einen einzelnen Green Lantern, sondern gleich das Green Lantern Corps auf die Leinwand bringen. Ob also Green Lantern oder gleich das Green Lantern Corps dabei sein wird, steht bislang noch nicht fest.

Einige Nebencharaktere werden sicher ebenfalls ihren Weg in den Film finden. Darunter Amy Adams als Lois Lane, Laurence Fishburne als Daily Planet-Chefredakteur Perry White, Diane Lane als Martha Kent, Jeremy Irons als Alfred Pennyworth sowie J.K. Simmons als Commissioner Jim Gordon.

Wer Dafoes creepy Grinsen mal voll ausgespielt sehen möchte, sollte sich diesen Kurzfilm von Anton Lanshakov ansehen:

Der angepeilte Kinostart für den ersten Teil der Justice League ist irgendwann zwischen Ende 2017 und Anfang 2018. Der zweite Teil folgt dann knapp zwei Jahre später.

DC Extended Universe

- Sagt uns eure Meinung! Wer ist der beliebteste Charakter im DC-Universum?!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (119 Bilder)