Sowohl Superman als auch Batman könnten den geplanten Film zu Justice League weiter hinauszögern, nachdem er zuletzt bereits mit einem weniger guten Drehbuch zu kämpfen hatte.

The Justice League Part One - Batman und Superman könnten für größere Verzögerung sorgen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Justice League Part One
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Das Drehbuch wird derzeit angeblich neu geschrieben bzw. zum Großteil überarbeitet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Quellen laut einem Bericht von Batman On Film spekulieren, soll vor allem der kommende Streifen Man of Steel die Zukunft von Justice League bestimmen. Denn sollte dieser an der Kasse wie eine Bombe einschlagen, so wolle man sich weiterhin darauf konzentrieren und zwei Superman-Filme drehen, um die Trilogie zu beenden.

Und danach könnte das Batman-Reboot kommen, bevor man sich weiter um Justice League kümmert. Somit wäre der Superhelden-Zusammenschluss um mehrere Jahre verschoben, die Quellen von Batman On Film gehen von etwa 2019 bis 2020 aus. Justice League jedenfalls soll derzeit keine allzu große Priorität bei DC Entertainment und Warner Bros. genießen. Ein direktes Aufeinandertreffen mit den Avengers wäre damit also nicht gegeben.

Aber das sind bloß viele "könnte" und "wäre" sowie Spekulationen der nicht näher genannten Quellen. Offiziell ist noch nichts, so dass Justice League weiterhin für 2015 angedacht ist.

Starten wird Superman: Man Of Steel am 20. Juni 2013 in den Kinos. Und erst danach dürften die Macher eine endgültige Entscheidung treffen.