Martin Scorseses lange geplantes Projekt The Irishman könnte nun doch noch umgesetzt werden, nachdem es bislang ins Stocken geriet. Das zumindest berichtete kürzlich Deadline und berief sich dabei auf nicht näher genannte Quellen, laut denen Paramount den Film die internationalen Rechte an Fabrica de Cine verkaufen möchte.

Zuvor hatte das Produktionsstudio Scorseses Silence finanziert, der gegen Ende des Jahres in die Kinos kommen soll. Deadline zufolge befindet sich Paramount zu The Irishman in finalen Verhandlungen, wobei eine Chance von 50 / 50 bestehe, dass das Projekt für Cannes Mitte Mai zum Verkauf bereit sei.

The Irishman - Martin Scorsese bringt Mafia-Dreamteam zusammen

The Irishman soll angeblich ein Budget von 100 Millionen US-Dollar haben und Martin Scorsese mit seinen beiden Goodfellas-Stars Robert De Niro und Joe Pesci wiedervereinen. Darüber hinaus soll auch Al Pacino (Der Pate) mitspielen, der mit dem Regisseur zum ersten Mal zusammenarbeiten würde. Also ein ziemlich großes Projekt.

The Irishman basiert auf dem Buch 'I Heard You Paint Houses' von Charles Brandt und dreht sich um einen Mann namens Frank "The Irishman" Sheeran, der beichtet, Jimmy Hoffa und Joe Gallo umgebracht zu haben. De Niro soll diesen Charakter spielen, wie er schon vor einigen Jahren bestätigte.

Bilderstrecke starten
(25 Bilder)