Zu Regisseur David Zadas Horrorfilm rund um den Aokigahara-Wald in Japan am Fuße des Fuji ist der erste Trailer erschienen. Und der zeigt, dass Hauptdarstellerin Natalie Dormer eine schlimme Nacht bevorsteht.

The Forest - Der Trailer zeigt: aus diesem verfluchten Wald gibt es kein Entrinnen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Forest
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 3/41/4
Natalie Dormer im Horrorfilm The Forest
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aokigahara, eigentlich das Meer aus Bäumen, ist allgemeinhin eher als der Selbstmord-Wald bekannt. Jedes Jahr nehmen sich um die 50 Menschen im Wald das Leben. Die höchste jemals erfasste Zahl waren 78 im Jahre 2002. Regelmäßig gehen Lebensmüde in den Wald, um sich umzubringen und nicht alle von ihnen werden aufgefunden, dazu ist der Wald viel zu dicht und undurchschaubar. Kein Wunder, dass es unzählige Geschichten um Geistererscheinungen und böse Kräfte gibt, die im Wald lauern. Und dies greift Regisseur David Zada in seinem Horrorfilm The Forest auf. Das Drehbuch stammt von David S. Goyer, der mit The Unborn bereits Horrorerfahrung sammeln konnte. Die Hauptrolle übernimmt die reizende Natalie Dormer, die man aus Game of Thrones, Die Tudors und Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1 kennt.

Es ist nun einige Zeit her, da verschwand die Zwillingsschwester von Sara (Natalie Dormer) auf mysteriöse Weise. Doch sie hat die Suche nach ihr nie aufgegeben. Eine überirdische Anziehungskraft lockt Sara auf ihrer Suche in den berüchtigten Aokigahara-Wald, ein Ort, an welchem viele Selbstmörder ihr Ende gesucht haben. Immer wieder wird der jungen Frau geraten, die Ruhestätte nicht zu stören und auf gar keinen Fall vom Pfad abzukommen. Doch es zieht sie auf magische Weise immer tiefer in den Wald und sie weiß, dass sie hier die Wahrheit über das Verschwinden ihrer Schwester entdecken wird. Doch es lauern noch ganz andere Mächte im Wald...

The Forest startet am 14. Januar 2016 in den Kinos.

3 weitere Videos