Lionsgate reichte Klage gegen ein Torrent-Portal sowie mehrere Filehoster ein, nachdem vor gut zwei Wochen eine illegale Version von The Expendables 3 im Internet auftauchte.

The Expendables 3 - Illegale Downloads: Lionsgate reicht Klage ein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 20/371/37
Lionsgate geht nun von deutlich weniger Ticketverkäufen aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gestohlen wurde nämlich eine Kopie im DVD-Format, so dass also eine qualitativ gute Fassung im Netz die Runde macht. Das ist bei Filmen vor offizieller Ausstrahlung eher sehr selten der Fall.

Lionsgate versucht nun Schadensbegrenzung zu betreiben und geht gegen mehrere Webseiten vor. Dazu zählen Cyberlocker, Billionuploads, Hulkfile, Played, Swankshare und Dotsemper sowie das Torrent-Portal Limetorrents.

In der Klage fordert Lionsgate die Löschung des Films, eine Unterlassung und aber auch Schadensersatz. Doch es wird noch härter für die Seitenbetreiber: man will nicht nur den Betrieb der jeweiligen Seiten einstellen, sondern auch gleich noch die Domains sperren lassen.

Die Domains sollen beschlagnahmt und an das Filmstudio übertragen werden. Die Bankunternehmen hingegen, die mit den Webseiten in einer Geschäftsbeziehungen stehen, sollen die Konten einfrieren.

Bevor das aber passieren könnte, muss Lionsgate erst einmal Erfolg vor Gericht haben. Wer die Kopie von The Expendables 3 gestohlen und online gestellt habt, ist unterdessen nicht bekannt.

Der Film wird in Deutschland am 21. August 2014 starten, in den USA feiert er hingegen heute Premiere.