Obwohl The Expendables 2 noch nicht in den Kinos gestartet ist, denken Sly und Co. bereits über einen dritten Teil nach. Mit Nicolas Cage wurde auch schon ein Schauspieler verpflichtet, und laut den Machern sollen die bisherigen Darsteller wieder vorbeischauen.

The Expendables 3

- Dolph Lundgren geht es zu schnell
alle Bilderstrecken
Dolph Lundgren hat im Moment keine Lust auf einen dritten Teil.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 37/361/49

Doch Dolph Lundgren könnte in der Reihe der alternden Muskelpakete fehlen, denn wie er durchblicken ließ, geht ihm das alles zu schnell. "Ich bin nicht gerade begeistert davon. Wir sind gerade erst von vier Monaten Bulgarien und New Orleans zurück, und genug ist genug. Auf keinen Fall beginnen sie diesen Herbst, das glaube ich nicht. Mal sehen, wie der jetzige Teil läuft - und dann vielleicht im nächsten Jahr."

Laut Lundgren sollte man die Filme nicht so nahe aneinander herausbringen. Man will schließlich eine Pause haben, um das richtige Feeling aufzubauen, damit man wieder scharf auf einen neuen Teil ist.

Darüber hinaus lobte er noch Regisseur Simon West, welcher bei The Expendables 2 einen großartigen Job gemacht habe, vor allem wenn es darum ging, mit all den verschiedenen Persönlichkeiten umzugehen.

Lundgren erklärte: "Er sagt: 'Richtig, du bist der Star des Films'. Aber jeder Andere - Arnold, Bruce Willis, Chuck Norris, Jet Li, Statham - es gibt viele Menschen, mit denen er sich streiten und die er zufrieden halten muss. Er hat wirklich einen tollen Job erledigt."

Aktuellstes Video zu The Expendables 3

The Expendables 3 - Die Deutschlandpremiere in Köln6 weitere Videos