Denzel Washington ist zurück als ehemaliger CIA-Agent Robert McCall und in dem Genre, das ihm genauso gut liegt wie einem Liam Neeson. Das demonstriert der erste Trailer zu Antoine Fuquas The Equalizer 2 mehr als genug.

Denzel Washington ist zurück als Robert McCall in The Equalizer 2

Auf der Höhe des Geriaction-Genres übte sich auch Denzel Washington in der Liam-Neeson-Gedächnisrolle als unbezwingbare Ein-Senior-Kampfmaschine Robert McCall. Im Gegensatz zu anderen Trittbrettfahrern wie Sean Penns Gunman, Pierce Brosnans November Man und Kevin Costners 3 Days to Kill gelang es Regisseur Antoine Fuqua und Hauptdarsteller Denzel Washington, die Figur des Robert McCall eigenständig genug zu kreieren, um sich von Liam Nesons Bryan Mills abzugrenzen. McCall ist nicht der liebende Vater, der aus Liebe und Mitgefühl heraus aktiv wird, er tut es der Gerechtigkeit zuliebe - und weil er es kann. Mit einer Souveränität und Kaltschnäuzigkeit, die einem Mills abgeht. Da macht es auch nichts aus, dass er dieses mal doch Rache übt. Denn dafür tötet er noch immer präzise - und mit einer gewissen Freude daran. Hart, aber herzlich.

Hat eigentlich schon mal jemand über einen Mexican Stand-off zwischen Robert McCall, Bryan Mills und John Wick nachgedacht?

Synopsis

Der Ex-CIA-Agent Robert McCall ist ein Mann der Gerechtigkeit. Und als solcher hilft er all denen, die Ungerechtigkeit erfahren. Aber wie wird er handeln, wenn es jemanden trifft, den er liebt?

In Regisseur Antoine Fuquas The Equalizer 2 spielen neben Denzel Washington noch Pedro Pascal, Bill Pullman, Melissa Leo, Jonathan Scarfe, Sakina Jaffrey und Eric Ian mit.

Deutscher Kinostart ist der 16. August 2018.