Während einer Mitternachts-Vorführung von The Dark Knight Rises in der US-Stadt Aurora fielen mehrere Schüsse. Wie US-Medien berichten, sind 12 Menschen getötet und mindestens 50 verletzt worden, darunter auch Kinder.

The Dark Knight Rises

- Schüsse nach Filmpremiere: 12 Tote und 50 Verletzte
alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Dark Knight Rises
Der Schock sitzt tief.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 29/281/30

Wie es heißt, stürmte ein maskierter Mann die Vorführung und warf erst eine Rauchbombe in den Kinosaal, bevor er schließlich um sich schoss. Hinzu kommt, dass die Polizei der Ansicht ist, in dem betroffenen Kino könnte sich noch eine Bombe befinden. Im Moment sollen Sprengstoffexperten vor Ort sein und die Lage untersuchen. Die nähere Umgebung wurde bereits evakuiert.

Detaillierte Informationen scheinen noch rar zu sein, da die Lage offensichtlich noch zu unübersichtlich ist. Auch ist noch kein Motiv des Mannes bekannt. Immerhin konnte die Polizei diesen bereits festnehmen. Er trug ein Gewehr, ein Messer und eine Pistole bei sich. In seinem Auto wurden weitere Waffen gefunden. Darüber hinaus gab er an, in seiner Wohnung Sprengstoff versteckt zu haben.

Nachdem zwischenzeitlich von einem Trio berichtet wurde, gab der Polizeichef zu verstehen, dass es keine Hinweise auf mehrere Täter gibt. Einige der Verletzten sollen sich noch in einem kritischen Zustand befinden.

Aktuellstes Video zu The Dark Knight Rises

The Dark Knight Rises - Official US-Trailer #38 weitere Videos