Auf dem Toronto International Film Festival sprach Drew Goddard nicht nur darüber, warum er keinen Spider-Man inszeniert, sondern auch über das eventuelle Sequel zu The Cabin the Woods.

The Cabin In The Woods - Wie sieht es mit dem Sequel zum Horrorhit aus?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 1/131/13
Cabin in the Woods war ein grandioser Horrorfilm voller Zitate
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

The Cabin in the Woods wurde bereits 2009 inszeniert, kam aber nicht vor 2012 in die Kinos. Meistens bedeutet so eine späte Veröffentlichung, dass der Publisher glaubt, der Film sei ein totaler Flop, was sich wiederum meistens auch bewahrheitet. Doch im Fall von The Cabin in the Woods lag es nur daran, dass Lionsgate dachte, man solle die Einnahmen ankurbeln, indem man den Film in 3D konvertiert. Schlussendlich ließ man von diesem Vorhaben ab und der Film kam 2012 in die Kinos. Drew Goddards The Cabin in the Woods entpuppte sich als unterhaltsame und zitate-gespickte Hommage an viele Horrorklischees. Wer den Film gesehen hat, weiß, dass hier ein Sequel im Grunde nicht vonnöten ist. Doch bei Hollywood kennt man ja das Prinzip.

"Sie [das Studio] wollen eins machen", so Goddard. "Ich denke Joss Whedon... wir haben darüber gesprochen. Wir wollen nicht, wir wollen es nicht vermasseln. Ich meine, ich habe schon immer so darüber gedacht. Nicht alles muss zum Franchise werden. Wisst ihr, es sollte eher so sein, dass wir nur eins machen, wenn wir davon überzeugt sind. Mir ist es egal. Ich denke nicht, dass wir eins machen müssen. Es geht eher darum, ob uns etwas daran reizt. Dieses Universum ist ziemlich aufregend, also sprechen wir von Zeit zu Zeit darüber."

Es könne durchaus sein, dass er und Whedon bei einigen Drinks über den Film sprechen und Ideen für ein Sequel haben. Aber es könnte auch sein, dass sie eher der Meinung sind, dass der Film gut ist, so wie er ist und kein Sequel benötigt.

Was meint ihr?