Am 24. April ist es soweit: Dann gehen die Avengers - oder das, was von ihnen übrig geblieben ist - in die finale Schlacht gegen Thanos. Und der Ausgang wird ungewiss sein. Nicht so für die Russos. Für Sie stand von Anfang an fest, wohin die Reise führen soll, wie sie im Interview verrieten.

Das Finale wird sicherlich für jede Menge Tränen sorgen

Das Ende von Avengers: Infinity War hat viele Fans auf der ganzen Welt geschockt. Niemals hätten sie wohl gedacht, dass es so kommen würde. Umso gespannter darf man nun sein, wie es in Avengers: Endgame weitergeht und vor allem, wie die Marvel Phase drei enden wird. Fest steht, nicht alle liebgewonnen Superhelden werden den Kampf gegen Thanos überstehen; die Marvel Phase vier soll schließlich ganz neue Superhelden wie Shang-Chi einführen.

Und während alle (Film-)Welt rätselt, wie das Schicksal der Superhelden in Endgame sein wird, wussten die Regisseure, Anthony und Joe Russo dieses von Beginn an, sogar noch bevor sie überhaupt wussten, wie sie da hinkommen sollten. "Als wir an beiden Filmen, Infinity War und Endgame, zu arbeiten begannen, war das erste, was wir taten, das Ende von Endgame zu kreieren", so die Russos bei einer Pressekonferenz, "weil wir wissen wollten, wohin die Reise führen soll. Es ist ziemlich schwer, eine Geschichte zu erzählen, wenn man nicht weiß, wohin sie einen führen soll. Also hatten wir einen ganz spezifischen Vorgang mit den Autoren Christopher Markus und Stephen McFeely, bei dem wir Monate in einem Raum verbrachten, nur um über dreiseitigen Abriss zu diskutieren. Seite eins war Akt eins, Seite zwei war Akt zwei und Seite drei war Akt drei. Einfach, weil man in einem solchen kompromierten Dokument sehen kann, 'Hier sind wir, das passiert in der Mitte und hier endet es'. Wenn man das vor Augen hat, ist es wesentlich einfacher, ein Drehbuch zu verfassen.Wir wussten recht frühzeitig, wo das alles enden soll."

Synopsis

Die tödlichen Ereignisse, die Thanos in Lauf gebracht hat, und die das halbe Universum ausgelöscht sowie die Ränge der Avengers empfindlich ausgedünnt haben, zwingen die verbliebenen Avengers-Mitglieder dazu, ein letztes Gefecht zu starten in Marvel Studios' fulminantem Finale des 21 Filme umfassenden Marvel Cinematic Universe.

In Avengers: Endgame der Regie-Brüder Joe und Anthony Russo werden neben Robert Downey Jr. noch unter anderem Chris Evans, Chris Hemsworth, Scarlett Johansson, Mark Ruffalo, Jeremy Renner, Paul Rudd, Don Cheadle, Karen Gillan und Brie Larson mitspielen. Einige von ihnen zum letzten Mal.

Deutscher Kinostart von Avengers: Endgame ist der 24. April 2019.