Sony Pictures hat verlauten lassen, dass de Sinister Six bereits im kommenden The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro eingeführt werden sollen.

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro - Spider-Man 2 wird die Sinister Six einführen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 66/681/68
In The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro wird es vor Bösewichten nur so wimmeln
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bereits Ende 2013 kamen erste Gerüchte auf, wonach The Amazing Spider-Man 2 den Auftakt für das Spin-off der Sinister Six bilden könnte. Sony Pictures hatte bereits mitgeteilt, dass man vorhabe, mit Venom und The Sinister Six zwei Spin-offs zum Spider-Man-Universum zu produzieren, die sich um die Bösewichte drehen sollen.

Sony Pictures Co-Chairman Amy Pascal teilte nun mit, dass man bereits in The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro die Sinister Six einführen werde. "Am Ende diesen Filmes werden wir einige der Charaktere einführen, die höchstwahrscheinlich als Sinister Six auftreten werden", so Pascal. "Wir werden an allen Fronten vorgehen."

Überhaupt ist dieses Vorhaben im Spin-off-Wahn der Studios ein Kuriosum, denn bislang wurde noch kein Superhelden-Film produziert, der sich rein um einen Bösewichten dreht. "Bösewichte können sehr unterhaltsam sein", bestätigt Produzent Avi Arad. "Es ist ja nicht so, dass jemand geboren wird und dann ein Bösewicht ist. Etwas ist geschehen und hat ihr Leben verändert. Einige Leute können damit umgehen - sie werden zu Helden. Einige Leute können das nicht und hassen die Welt, wegen dem, was ihnen zugestoßen ist - und sie werden zu Bösewichten."

Auch für Produzent Matt Tolmach sind es die Bösewichte, an die man sich erinnert. Wie Jack Nicholson oder Heath Ledger als Joker, Michelle Pfeiffer als Catwoman. "Vieles von uns steckt in diesen Menschen. Es ist hart, sich mit jemanden zu identifizieren, der die ganze Zeit über nur gut ist."