Chris Cooper spricht mit MTV über seine Rolle des Norman Osborn und gibt Hinweise auf eine baldige Einführung der Superschurken-Truppe Sinister Six.

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro - Führt der Film die Sinister Six ein?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 66/671/67
Chris Cooper streut Hinweise auf die Sinister Six
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nicht nur Captain America 2: The Return of the First Avenger wird eine Art Origin-Story darstellen, auch Marc Webbs Sequel zu The Amazing Spider-Man wird das Spider-Man-Franchise enorm erweitern. Es werden einige Bösewichte eingeführt. Neben Jamie Foxx als Electro und Paul Giamatti als Rhino wird auch Chris Cooper als Norman Osborn eingeführt. In The Amazing Spider-Man 2 wird es zwar noch nicht geschehen, aber Osborn werde zu einem späteren Zeitpunkt zum Green Goblin. Dazu hat Cooper Interessantes zu vermelden.

"The Amazing Spider-Man 2 ist eine Einführung zu Norman, und das ist - das werdet ihr noch sehen - eine extrem ungewöhnliche Einführung, die offensichtlich zu etwas Größerem führen wird", so Cooper.

Auf die Frage danach, ob er mit dem Konzept der Sinister Six vertraut sei, sagt Cooper, dass er eine leise Ahnung habe. "Sie haben mir einiges an Material zugeschickt", antwortet Cooper. "Aber sie sagten auch, dass dieser Spider-Man eigenständig bleiben wird. Wir werden einfach von Anfang an neu beginnen."

Auch Paul Giamatti teilte zuvor bereits mit, dass er das Gefühl habe, dass sich da was zusammenbraue. "Ich denke, da kommt noch etwas Großes", so Giamatti. Aber er wolle dafür nicht seine Hand ins Feuer legen. Dennoch könnte tatsächlich etwas dran sein, denn momentan scheint jedes Studio, das irgendwie Rechte an Superhelden hält, sich seine eigenen "Avengers" zusammenzimmern zu wollen.