J.K: Simmons, der neben Arnold Schwarzenegger und Co. im kommenden Terminator: Genisys auftritt, sprach in einem Interview über den Film, und gab soviele Informationen, wie er durfte.

Terminator: Genisys - J.K. Simmons spricht über seine Arbeit am fünften Teil

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTerminator: Genisys
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 64/651/65
Auch J. K. Simmons ist mit von der Partie
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über Terminator Genisys weiß man leider noch nicht viel. Das ambitionierte Projekt von Regisseur Alan Taylor unterliegt einer strikten Geheimhaltung. Von Arnold Schwarzenegger höchstselbst hat man bislang in Erfahrung bringen können, dass er (was wohl?) einen T-800 spielen wird, dess menschliche Schicht langsam aber doch gealtert ist.

Nun sprach J.K.Simmons, der ebenfalls mit von der Partie ist, ein wenig über den Film und gab einige Details preis. So werde Terminator: Genisys ein richtig großer Film. "Es ist ein großer Film, und es war so eine Überraschung, als sie es mir zuschickten, und mich darum baten, die Rolle zu spielen", so Simmons. "Ich dachte mir, 'Nun, offensichtlich ist es ein gigantischer Film, und auf diesem Level, das ist etwas, an dem die meisten Darsteller teilhaben möchten, aber wird es dann nur das typische bla bla bla, und dann Schnitt auf das Zeug, das explodiert?' Aber das Drehbuch fand ich dann doch weitaus intelligenter und spannend, und lustig, gut durchdacht und mit Herz. Es ist eine Liebesgeschichte. Es ist ein wirklich interessantes Drehbuch. Sie haben großartige Darsteller."

Er selbst habe nur eine kleinere Rolle, und so waren seine Szenen bereits im August im Kasten. Insgesamt sei das ein rundum zufriedenes Ergebnis für ihn, und er sei froh, ein Teil von Terminator: Genisys zu sein.

Viele seiner Szenen waren dabei mit Jai Courtney und Emilia Clarke. Jedoch habe er auch einige Szenen, die direkt mit Arnolds Szenen zu tun haben. Mit Jason Clarke habe er zwar weniger Szenen, aber insgesamt habe er so einige Szenen mit den Hauptdarstellern geteilt. Er sei sehr beeindruckt von der Leistung aller und auch von deren Haltung. Es gab keinerlei divenhaftes Verhalten am Set [Da werden Erinnerungen an Christian Bales Ausraster am Set von Terminator: Die Erlösung wach].

Interessanterweise könnte er nicht einmal etwas über die Story sagen, wenn er wollte, denn dank der Geheimhaltung wisse er wohl nicht viel über die Story, außer was seine Szenen betrifft. Doch er freue sich schon auf die Sequels zu Terminator: Genisys.

Da dies zu offensichtlich danach klang, als ob er auch in den Sequels mitspielen werde, korrigierte er sich schnell und sagte, dass er sich nicht etwa darauf freue, Teil der Sequels zu sein, sondern sich lediglich darauf freue, die Sequels zu sehen.