Zu beginn dieses Jahres wurde im deutschen Free-Tv die Fernsehserie „Terminator: S.C.C“ (im Original "Terminator: The Sarah Connor Chronicles") erstausgestrahlt. In der Serie werden unter anderem die Geschehnisse aus den ersten beiden Terminator – Filmen behandelt und geht darüber hinaus näher auf die Beziehung von Sarah Connor und ihrem Sohn John Connor ein. In Deutschland wurde bisher nur die erste von zwei abgedrehten Staffeln ausgestrahlt.


Wie jetzt mehrer Quellen berichten, scheint Fox die Fernsehserie nach der zweiten Staffel nicht weiter fortsetzen zu wollen. Der Grund dafür scheint sich in den zu niedrigen Einschaltquoten in den Staaten zu finden, obwohl die Pilotepisode mit 18,3 Millionen Zuschauern Rekordwerte einfahren konnte.

Trotzdem: “Es ist aus,” sagte ein enger Mitarbeiter der Serie. „Jeder ist darüber schon seit ein paar Wochen informiert.“ Fox selbst bestätigt die Informationen bisher noch nicht, gibt aber auch sonst keine Stellungsnahme darüber ab, wie sie die Zukunft der Serie sehen. „Bis jetzt wurden noch keine endgültigen Entscheidung getroffen”, betonte ein Sendervertreter.


Dennoch stehen die Chancen für eine Fortsetzung denkbar schlecht. Auch in Deutschland blieb die Serie hinter den Erwartungen zurück, sodass die Ausstrahlung nach den ersten sechs Folgen auf das Nachtprogramm verlegt wurde.