In einem Interview mit LatinoReview hat der Präsident von DC Comics, Paul Levits, ein paar interessante News-Häppchen zu den kommenden "Batman"- und "Superman"-Verfilmungen bekannt gegeben. Wieder einmal macht sich die Dominanz des dunklen Ritters bemerkbar.


Wie Levits sagt, warten alle auf Christopher Nolan ("The Dark Knight"): "Jeder wartet darauf, dass Nolan sich für den nächsten ´Batman´ verpflichtet. Sobald das geschehen ist, werden die Veröffentlichungstermine für ´Superman´ und alle anderen zukünftigen Projekte festgelegt".

Bezüglich dem "Superman"-Reboot hält das Studio immer noch an Brandon Routh, Hauptdarsteller in "Superman Returns", fest. Letzte Woche haben Gespräche mit dem Schauspieler stattgefunden, in denen über den künftigen "Superman"-Film geredet wurde.

"The Dark Knight" scheint nicht nur die Filmfans weltweit begeistert zu haben - auch die großen Filmstudios zeigen sich beeindruckt und kommen um den Erfolg der Fledermaus nicht rum - sogar der Mann aus Stahl muss hinten anstehen.