Nach dem Abgang von Tom Hardy wurde er verzweifelt gesucht. Nun hat Regisseur David Ayer seinen neuen Rick Flag. Gespielt wird er von Joel Kinnaman. Gerade rechtzeitig zum ersten Team-Meeting.

Suicide Squad - Joel Kinnaman ist der neue Rick Flag, das Team trifft sich die Woche

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSuicide Squad
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 4/51/5
Joel Kinnaman ist demnächst neben Liam Neeson im Actionthriller Run All Night zu sehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Anführer des Suicide Squad, Rick Flag ist gefunden. Verkörpert wird er in Regisseur David Ayers Comicverfilmung der düsteren Art von Robocop Joel Kinnaman. Allerdings wusste Kinnaman bis zum Angebot nicht einmal, wer Rick Flag ist. Dementsprechend wohl auch nicht, was das Suicide Squad ist. Daher musste er erst einmal seinen Freund und Regisseur Daniel Espinosa kontaktieren, der ein großer Comicfan sei und mit dem Kinnaman Safe House und Child 44 gedreht hatte. Der schwedisch-amerikanische Darsteller freue sich schon auf den Film, schließlich werde das Suicide Squad das erste Mal gemeinsam vor der Kamera stehen.

"Wenn man ein Comic das erste Mal verfilmt, hat man viel Spielraum darin, ein Comicbuch auf die Leinwand zu adaptieren - man wird immer eine Menge Änderungen durchführen und ein neues Universum kreieren. Man schafft sozusagen einen Präzedenzfall. Dreht man aber ein Remake eines Films, das bereits inszeniert wurde, mit einem Charakter der für den Film bereits geschaffen wurde, wird es wesentlich schwieriger und es ist dann auch schwerer etwas Neues zu kreieren ohne die Leute zu kränken."

Zweifel habe er wohl keine gehabt, aber doch Angst, dass er seinen Charakter nicht ausreichend erforschen könne, schließlich ist Suicide Squad ein Superhelden-Streifen voller Actionszenen. Und darüber hinaus sogar eine Ansammlung von Charakteren, da wird nicht jeder genügend Screentime erhalten. Mit Regisseur Ayer habe er sich bereits unterhalten. Den Rest des Teams, vor allem aber sein Suicide Squad wird er laut Jai Courtney die Woche dann wohl treffen können. Dann sei ein Meeting anberaumt.

"Alle befinden sich im Training, aber wir müssen uns noch zusammenfinden und zur Sache kommen", so Courtney. "Aber das wird diese Woche geschehen. Ich kann es kaum erwarten. Es ist wirklich cool. Es wird so riesig, wie ihr es euch nur vorstellen könnt, und wisst ihr, es ist eine wirklich interessante Welt."

Nun ist das Suicide Squad also perfekt: Joel Kinnaman als Rick Flag, Will Smith als Deadshot, Jai Courtney als Captain Boomerang, Jared Leto als Joker, Margot Robbie als Harley Quinn und Carla Delevingne als Enchantress. Regie bei diesem "Dreckigem Dutzend unter den Comicverfilmungen" wird David Ayer führen.

Suicide Squad soll nach momentanen Stand am 5. August 2016 in den Kinos anlaufen.