Darf man einem Bericht von Forbes glauben, so könnte am Ende des kommenden 'Suicide Squad'-Films Ben Affleck als Batman auftauchen, um schließlich den geplanten Solo-Film mit dem Superhelden einzuleiten. Achtung: der folgende Text enthält mögliche Spoiler zur angeblichen Handlung von Suicide Squad.

Suicide Squad - Gerücht: Batmans Kurzauftritt soll zum Solo-Abenteuer überleiten

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/53Bild 4/561/56
Taucht Batman in Suicide Squad auf?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Szene mit Batman wird am Schluss gezeigt und dreht sich um eine Situation rund um den Joker. Der Joker befindet sich laut Latino Review die meiste Zeit über in seiner Zelle, bis er aufgrund eines großangelegten Gefängnis-Aufstands mit den meisten Mitgliedern des Suicide Squad flüchten kann.

Hier könnte dann also tatsächlich Batman wieder gefragt sein, der möglicherweise in seinem Solo-Abenteuer einmal mehr auf den Joker trifft.

Laut Gerüchten ließen sich die Macher für den Solo-Film von Frank Millers The Dark Knight Returns inspirieren, wo Batman gegen den "entkommenen Joker" antritt. Zudem soll der Film Gotham City Police Commissioner Ellen Yindel zeigen, die in dem Comic James Gordon ersetzt.

Der 'Suicide Squad'-Film wird Anfang 2016 in die Kinos kommen und Will Smith als Deadshot, Jai Courtney als Captain Boomerang, Jared Leto als Joker, Margot Robbie als Harley Quinn, und Carla Delevingne als Enchantress zeigen. Zuvor verlor der Film mit Tom Hardy seinen Darsteller für Rick Flagg.