Gleich mehrere Berichte bestätigen, dass sich Joel Kinnaman in anfänglichen Verhandlungen befindet, um Tom Hardy im kommenden Film Suicide Squad zu ersetzen.

Suicide Squad - Bericht: Joel Kinnaman könnte Tom Hardy ersetzen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuSuicide Squad
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 4/51/5
Joel Kinnaman als RoboCop.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hardy stieg erst im Januar aus, bevor Gerüchte die Runde machten, Jake Gyllenhaal könnte ihn ersetzen und dessen Figur Rick Flagg spielen.

Jetzt soll es Kinnaman sein, wie The Wrap, Latino Review und The Hollywood Reporter berichten. Da die Dreharbeiten bereits im April starten, stehen die Macher nun natürlich etwas unter Druck, rechtzeitig einen Ersatz für Hardy zu finden.

Kinnaman war zuletzt unter anderem in RoboCop zu sehen und spielte ebenso in The Killing, Safe House und Verblendung mit.

Rick Flagg ist der Anführer des Suicide Squad, dem ebenso Will Smith als Deadshot, Jai Courtney als Captain Boomerang, Jared Leto als Joker, Margot Robbie als Harley Quinn und Carla Delevingne als Enchantress angehören.

Sollte alles klappen, dann wird der Film im August 2016 in die Kinos kommen.

Erst kürzlich berichteten wir über ein Gerücht, wonach Ben Affleck als Batman am Ende von Suicide Squad auftauchen soll, um den eigenen Solo-Film einzuleiten. In der News findet ihr noch ein paar mögliche Spoiler zur Handlung, die allerdings auch bloß Gerüchte darstellen.