Eine interessante Infografik von Google und dem Marktforschungsunternehmen Millward Brown Digital zeigt auf, wie die Leute darüber entscheiden, welchen Film sie sich im Kino ansehen gehen.

Studien - Studie zeigt auf, wie Kinogänger entscheiden, welchen Film sie sich ansehen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuStudien
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 3/41/4
Wie entscheiden wir, was wir uns im Kino ansehen? (Bild von imax.com)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Kino ist trotz der Digitalisierung, trotz der Streaming-Dienste, die den Wunschfilm per Knopfdruck ins heimische Wohnzimmer holen, und trotz qualitativ hochwertiger Blurays noch immer hoch im Kurs. Doch nicht jeder Film wird gleich ein Erfolg. Nicht jeder Film, der ansonsten von Kritikern hochgelobt wird, darf sich über hohe Zusschauerzahlen freuen, und umgekehrt können auch Filme, die von Kritikern verrissen werden, an den Kinokassen landen. Wie entscheiden wir also, was wir schauen? Was beeinflusst uns in unserer Entscheidung? Dieser Frage ging eine Studie von Google und Millward Brown Digital nach, und die Ergebnisse kann man auf einer Infografik einsehen. Wobei man natürlich erwähnen sollte, dass sich die Zahlen auf das nordamerikanische und kanadische Publikum beziehen.

Der Studie nach gingen im vergangenen Jahr satte 228,7 Millionen Menschen, und damit rund 68 Prozent der Amerikaner und Kanadier ins Kino. Der wichtigste Faktor für die Entscheidung, sich einen Film anzusehen sind noch immer die Trailer, und 4 von 5 Kinogängern informieren sich im Vorfeld über Youtube, und schauen sich den offiziellen Trailer eines Films an, bevor sie abhängig vom Trailer darüber entscheiden, sich den betreffenden Film anzusehen oder nicht. Weit weniger schauen sich einen Film allein wegen bestimmten Darstellern an, und nur die wenigstens folgen dem Tipp eines Freundes.

Wie sehr sich die Personen für einen Film interessieren, zeigt sich auch am Material, das sie sich über Youtube zum Film betreffend ansehen. Dabei ist die Frequenz abhängig vom Genre, von der Aktualität, und davon, ob es sich um ein Sequel, einen neuen Film oder gar ein Franchise handelt. Generell steigt das Interesse an zusätzlichem Material für einen Film besonders in den Wochen und Tagen vor dem Kinostart. Gerade Franchises können sich hier über ein hohes Interesse freuen. Zum direkten Kinostart sind es die actionlastigen Filme, die das meiste Interesse wecken, während es in der Zeit nach dem Kinostart die Dramen sind, die noch immer über hohe Klickzahlen aufweisen, was Material wie Trailer angeht.

In der Wahl ihrer Filme ziehen die meisten Kinogänger meistens mehrere Filme in Betracht, bevor sie sich entscheiden, welchen Film sie ansehen wollen. Interessant auch, dass das Genre eines Films auch darüber etwas aussagt, was dem Kinogänger wichtig ist:

  • Action = Regisseur
  • Komödie = Darsteller
  • Horror = Angenehme Startzeit
  • Familienfilm = positive Kritiken
  • Drama = Story

Beliebte Fragen, die sich Kinogänger stellen lauten unter anderem:

  • "Wer spielt mit?"
  • "Wer hat diesen Film gemacht?"
  • "Worum geht es in diesem Film?"
  • "Wo spielt dieser Film?"
  • "Wann kommt dieser Film raus?"