Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben - Infos

Originaltitel: "A Good Day to Die Hard".

John McClane (Bruce Willis) schaltet seit über 20 Jahren einen durchgeknallten Terroristen nach dem anderen aus. Damit hat er sich Feinde auf der ganzen Welt gemacht und steht bei dem organisierten Verbrechen ganz oben auf der Abschussliste. Als sich der gefürchtete russische Terrorist Komorov (Sebastian Koch) aus dem Gefängnis befreien kann, wird es brenzlig. Denn Johns Sohn, John "Jack" McClane Jr. (Jai Courtney), wird in die Ereignisse verwickelt und scheint Hilfe zu brauchen.

Obwohl McClane kaum Kontakt zu seinem Sohn hat, reist er sofort nach Russland um ihn zu retten. Doch der Sohn ist weniger Hilfebedürftig, als der alte Haudegen angenommen hatte. Statt einem Waschlappen hat er einen harten Kämpfer vor sich. Da ist der Apfel mal wirklich nicht weit vom Stamm gefallen. Gemeinsam nehmen es die beiden mit der halben Sovjet Union auf...

"Stirb langsam 5 - Ein guter Tag zum Sterben" hätte auch in eine ganz andere Richtung gehen können, denn ursprünglich war geplant, dass John McClane es in "Stirb langsam - Jetzt erst recht" nicht schafft, Simon Gruber (Jeremy Irons) zu schnappen und dauerhaft seinen Job verliert. Er spürt seinen Rivalen später auf und spielt mit ihm eine Art Russisches Roulette mit einem Raketenwerfer; ein Spiel, dass Gruber verloren hätte. Zu sehen ist dieses alternative Ending auf der 2003er DVD-Version des Films.